Die Kunst an der Wand

Im Rahmen der Veranstaltungen "Luxembourg und Großregion - Kulturhauptstadt Europas 2007" wurde die Ausstellung "Grenzbewegungen - Kunst an der Plakatwand" auf Schloss Malberg eröffnet.

Malberg. Es ist Kunst für Europa, was seit Sonntag auf Schloss Malberg und auf dem Kyllburger Stiftsberg gezeigt wird und noch bis zum 8. Juli auf dem historischen Gelände zu besichtigen ist. Seit dem Jahr 1995 tourt die Karlsruher Künstlerinitiative "Kunst an der Plakatwand" durch Europa und wirbt für die europäische Integration. Ihr Merkmal: großformatige Motive auf Plakatwänden.Erst Malberg, dann Eupen

Auf Einladung des Eifeler Kulturkreises Altes Amt Schönecken und im Rahmen der Kulturhauptstadt-Aktivitäten gastiert die Ausstellung jetzt im Eifelkreis Bitburg-Prüm, bevor sie Mitte Juli weiterzieht in das Dreiländereck im Ourtal und anschließend das belgische Eupen. Die Ausstellung ist zudem Teil des Kultursommers Rheinland-Pfalz. Zur offiziellen Eröffnung hatte Bürgermeister Bernd Spindler am Sonntagmorgen in die Malberger Schlosskapelle eingeladen. Dort konnte er internationale und kunstinteressierte Gäste aus Deutschland, Luxemburg und Belgien begrüßen. Beim gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung zeigten sich die Besucher begeistert von den großformatigen Kunstwerken. Die sind von weither vor den Mauern des Malberger Schlosses sichtbar.