Die Lebenswelten der Eisenindustrie

Die Lebenswelten der Eisenindustrie

Jünkerath. (red) Zu einem Jahresausflug startet der Eifelverein Jünkerath am Sonntag, 6. September, zum Schloss Sayn samt dem dortigen Eisenkunstgussmuseum. Der Besuch von Museum und Schloss - mit Führung - gibt vielfältige Einblicke in die Lebenswelt der Menschen, die in der Eisenindustrie beschäftigt waren.

Dabei werden auch Verbindungen zu Jünkerath anklingen. Als besondere Attraktion ist im Museum eine Sonderausstellung mit dem Titel Gold&Rost zu sehen. Sie zeigt Korrosionsbilder und Eisenschmuck. Die Reise beginnt um 8 Uhr in Jünkerath (Bäckerei Hahn, Schmengler, Breuer). Weitere Haltestellen sind in Esch (Kirche) 8:15 Uhr, Feusdorf (Gemeindehaus) 8:20 Uhr.

Die Rückreise erfolgt gegen 16:30 Uhr. Die Kosten betragen für Mitglieder 20 Euro, für Nichtmitglieder 24 Euro.

Anmeldungen an Hans Feldges, Telefon 06597/2484.

Mehr von Volksfreund