1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Die Letzten verlassen die Hauptschule

Die Letzten verlassen die Hauptschule

Ende einer Schule, Abschied vom letzten Jahrgang: Zehn Jugendliche haben an der Hauptschule Waxweiler ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Nach den Sommerferien wird im Dorf nur noch der Grundschulzweig fortgeführt (der TV berichtete).

Waxweiler. (fpl) Sie sind die Letzten, die an der Hauptschule Waxweiler ihr Abschlusszeugnis erhalten: zehn Jugendliche, die nun zur Berufsfachschule oder in eine Lehre wechseln. Die kommissarische Schulleiterin Sandra Bormes und Klassenlehrer Stefan Schmitz überreichten den Absolventen am letzten Tag vor den Sommerferien ihre Zeugnisse - im letzten offiziellen Akt der Hauptschule, die nach 38 Jahren geschlossen wird. Übrig bleibt die Grundschule mit derzeit etwa 100 Kindern: Sie soll, wie berichtet, im nächsten Jahr in eine Ganztagsschule umgewandelt werden - als erste Einrichtung der Verbandsgemeinde (VG) Arzfeld mit einem solchen Angebot. Dort werden auch Verwaltung und Büros integriert, das Hauptschulgebäude bleibt vorerst leer. Was aus dem Bau wird, steht noch nicht fest.

Sandra Bormes sieht gute Chancen, die Option für eine Ganztagsschule zu erhalten, da Waxweiler bisher die einzige Schule in der VG mit einem Konzeptvorschlag sei und die Eltern mit bisher 49 Bedarfsmeldungen ein großes Interesse signalisiert hätten. "Sollte der Entscheid aus Mainz dann positiv sein, kann im neuen Jahr konkret für das Schuljahr 2011/2012 geplant werden", sagt Bormes.

Mit dem Verlust der Hauptschule werde "ein großes Stück Schulgeschichte abgeschlossen." Dennoch schaue die Schulgemeinschaft nach vorne und sehe "in der Zukunft mit Errichtung einer Ganztagsgrundschule Entwicklungspotenzial und Beständigkeit."