1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Die meisten Banken in der Eifel bleiben geöffnet

Wirtschaft : Die meisten Banken bleiben in der Eifel noch geöffnet

Das Coronavirus hat das öffentliche Leben fest im Griff. Restaurants, Bars, und viele Einzelhändler – alles, was nicht essentiell ist, bleibt vorerst dicht.

Das Leben geht an einigen Stellen jedoch weiter. Dies sind unter anderem auch Bankfilialen.

Die Volksbank Eifel betreibt aktuell Filialen in Bitburg, Gerolstein, Prüm, Hillesheim, Neuerburg, Speicher, Stadtkyll und Welschbillig, sowie einige Selbstbedienungsschalter in Badem, Bollendorf, Dockweiler, Jünkerath, Mettendorf, Oberweis und Üxheim. „Wir planen, keine Filialen zu schließen, haben aber Scheiben zwischen Kunden und Mitarbeitern installiert“, erklärt Rudolf Rinnen vom Marketing Team der Bank.

Anders hantiert es die Volksbank RheinAhrEifel, die auch in der Vulkaneifel aktiv ist und vorerst alle Geschäftsstellen mit Ausnahme der Filiale in Daun schließt. Davon betroffen sind die Häuser in Kelberg und Gillenfeld. Die Selbstbedienungsschalter in Gunderath, Oberstadtfeld, Uersfeld und auch in den beiden geschlossenen Filialen stehen weiterhin zur Verfügung. „Alle Geschäftsstellen, auch die vorübergehend geschlossenen, sind telefonisch erreichbar. “, erklärt ein Sprecher der Volksbank auf deren Internetseite. Die Spardabank Südwest schließt ebenfalls einige Filialen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Davon ist die Filiale in Bitburg allerdings nicht betroffen.

In den Filialen der Raiffeisenbank Westeifel bleiben die Tore vorerst geöffnet. Vorstandsvorsitzender Klaus Peters erklärt: „Aktuell haben wir nicht geplant, Filialen zu schließen.“ Die Bank betreibt Filialen in Arzfeld, Bleialf, Pronsfeld, Prüm und Schönecken und Selbstbedienungs-Schalter in Daleiden und Waxweiler. Die Raiffeisenbank Irrel hat aktuell ebenfalls nicht vor eine der drei Filialen in Irrel, Nusbaum oder Ferschweiler zu schließen.

Auch die Kreissparkasse Bitburg-Prüm behält die Filialen offen . Das sind aktuell Arzfeld, Bitburg, Bleialf, Dudeldorf, Irrel, Körperich, Kyllburg, Neuerburg, Prüm, Schönecken und Speicher. Die mobile Sparkassenfiliale wird nächste Woche eingestellt. Statt dessen gibt es einen Bargeld-Bring-Service für  ältere  Kunden unter Telefon 06561/160.  

Die Kreissparkasse Vulkaneifel schließt keine der Filialen in Birresborn, Daun, Gerolstein, Gillenfeld, Hillesheim, Jünkerath, Kelberg, Stadtkyll oder Uersfeld.