Die Messe, die die Massen zieht: Bedamarkt erwartet mehr als 80.00 Besucher

Die Messe, die die Massen zieht: Bedamarkt erwartet mehr als 80.00 Besucher

Der Beda-Markt ist mehr als eine Leistungsschau von Handwerk, Handel und Landwirtschaft. Die Bitburger Messe hat Volksfest-Charakter. Das Motto „sehen erleben informieren“ ist auch bei der 33. Auflage Programm.

In Bitburg werden zum Beda-Markt von Freitag, 16., bis Sonntag, 18. März, wieder mehr als 80.000 Besucher erwartet. Der traditionelle Dreiklang aus Auto-, Handwerks- und Landwirtschaftsschau gibt der Messe ihr typisches Profil und wird erstmals um eine Gesundheits- und Fitnessausstellung in der Stadthalle ergänzt. Ein Überblick:

Lack, Chrom und Leder: Im rund 3000 Quadratmeter großen Automobilzelt am Beda-Platz sowie im Automobilsalon in der Schalterhalle der Kreissparkasse präsentieren Bitburgs Autohändler mehr als 100 Fahrzeuge - vom Kleinwagen bis zur Nobelkarosse. Noch mehr PS gibt es in den Autohäusern Auf Merlick, wo etwa 20 Autohändler dicht an dicht siedeln.

Handgemachte Qualität: Im und um das Handwerkerzelt am Alten Gymnasium sind rund 100 Aussteller vertreten. Schwerpunkt ist das Thema Hausbau - von der Baubetreuung über Böden, Bäder bis hin zu Fliesen und Farben. Auch Goldschmiede, Winzer, landwirtschaftliche Direktvermarkter sowie Reisebüros sind vertreten.

Landwirtschaft und Vieh: Zum Programm in der Auktionshalle am Südring gehören unter anderem Tierbeurteilungswettbewerbe und Zuchtkalbverlosungen. Auf dem Außengelände präsentieren sich 60 Aussteller wie Molkereien, Landmaschinenhändler und Futterhersteller. Für Kinder gibt es einen Streichelzoo.

Gesundheit und Fitness: Neu in diesem Jahr ist die Gesundheits- und Fitnessmesse in der Bitburger Stadthalle. Handel und Dienstleistung aus dem Fitnesssektor stellen dort ihre Angebote vor.