Konzert für die Basilika: Die musikalischen Mediziner sind wieder im Haus

Konzert für die Basilika : Die musikalischen Mediziner sind wieder im Haus

Weil’s so schön war: Die Bläsersolisten des Deutschen Ärzteorchesters spielen erneut für die Prümer Basilika.

Gerade war Holger Simon wieder in Prüm: Denn der Musiker aus Rommersheim, seit 1991 Fagottist im Orchester der Deutschen Oper Berlin, gehörte auch zum großen Ensemble, das Mitte Juni in der Basilika die Carmina Burana aufführte (der TV berichtete).

Im Nebenjob tritt Simon aber auch als Dirigent mit den Holzbläsern des Deutschen Ärzteorchesters auf. Mit deren Solisten gastierte er bereits im vorigen Jahr in Prüm und spielte im Fürstensaal des Regino-Gymnasiums ein Konzert, dessen Spenden-Erlöse der Basilikasanierung zur Verfügung gestellt wurden.

Und dabei, sagt Simon, haben sich die Musiker „so wohl in Prüm gefühlt, dass der Wunsch entstanden ist, ein derartiges Projekt einfach nochmal zu wiederholen. Wir haben damals auch die Baustelle besichtigt und möchten gern weiter die Basilika im Rahmen unserer kleinen Möglichkeiten unterstützen.“

Und das tun sie jetzt auch wieder: Am Freitag, 16. August, 19.30 Uhr, spielt das Ensemble erneut im Fürstensaal. Auf dem Programm stehen diesmal Georges Bizets „Carmen in 15 Minuten“, die Petite Suite Gauloise von Louis Théodore Gouvy, Wolfgang Amadeus Mozarts Serenade Nr.11 Es-Dur und die „Symphonette“ von Allan Stephenson.

Das Konzert soll übrigens nicht der letzte Auftritt der Mediziner in der Abteistadt bleiben: Im April 2020 plane man wieder da zu sein – diesmal sogar mit dem gesamten Orchester und dann ebenfalls in der Basilika, mit dem Verdi-Requiem.

Dann werde es wohl „noch voller auf der Bühne“ als im Juni bei Carmina Burana, sagt Holger Simon: Das Orchester bringt nämlich auch den Deutschen Ärztechor mit. Macht insgesamt 230 Musiker. Und die Schirmherrschaft, das wurde soeben bekannt, übernimmt die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Holger Simon glaubt unterdessen, dass die Basilika für Konzerte ein Publikumsmagnet werden könne: Denn bei der Carmina-Burana-Aufführung habe sich bereits gezeigt, dass die sanierte Kirche eine überraschend gute Akustik aufweise.

Das Deutsche Ärzteorchester wurde 1989 von dem Arzt und Dirigenten Dieter Pöller gegründet und hat seitdem in vielen großen Konzertsälen in ganz Deutschland musiziert. Das Orchester spielt ausschließlich Benefizkonzerte, deren Erlöse guten Zwecken zur Verfügung gestellt werden.

In Prüm werden die Einnahmen des Auftritts wieder für die mittlerweile weitgehend abgeschlossene Innen-Sanierung der Basilika verwendet.

Mehr von Volksfreund