1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Die Rettungswache in Arzfeld ist fertig

Die Rettungswache in Arzfeld ist fertig

Kreis und Rotes Kreuz haben das Gebäude in Arzfeld für eine halbe Million Euro saniert. Jetzt wird gefeiert.

Die Retter vom Arzfelder Roten Kreuz haben Grund zu feiern. Nach fast zehn Monaten Bauzeit ist ihre Rettungswache frisch saniert und gebrauchsfertig. Das Gebäude in der Rotkreuz-Straße wurde saniert und erweitert. Nachdem die Rettungswache 2014 vom Eifelkreis an den DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm übergegangen war, begann das Rote Kreuz , die etwas marode, mehr als 30 Jahre alte Rettungswache zu modernisieren. Rund eine halbe Million Euro wurde in die Baustelle investiert, von denen der Eifelkreis 75 Prozent und das Deutsche Rote Kreuz 25 Prozent beitrug. Jetzt verfügt das Rote Kreuz in Arzfeld über eine nach neuesten Standards sanierte und erneuerte Rettungswache. Das wird am Samstag, 13. Mai, gefeiert (siehe Info).

Die Anzahl der Krankentransporte und Rettungsdiensteinsätze im Kreis lag im vergangenen Jahr bei rund 23 000. Von diesen Einsätzen leistete die Rettungswache Arzfeld knapp fünf Prozent. Bei mehr als 10 000 Einsätzen handelte es sich um Notfälle, bei denen Blaulicht und Martinshorn eingesetzt wurden, weil höchste Eile geboten war.Extra

Besichtigung der Wache und Feier

Das Team des Roten Kreuzes lädt alle Interessierten ein, die modernisierte Rettungswache und die Fahrzeuge während einer kleinen Feier am Samstag, 13. Mai, ab 11 Uhr zu besichtigen. Es gibt Getränke und Mittagessen aus der Gulaschkanone sowie Auftritte der Musikvereine Arzfeld und Lützkampen, eine Schauübung und ein "Lebend-Menschenkicker-Turnier".