Die Runde im Griff

BIERSDORF. (red/har) Nun können Gesundheitsbewusste Menschen auch rund um den Stausee Biersdorf dem Nordic Walking fröhnen. Drei Strecken wurden beschildert und inzwischen ihrer Bestimmung übergeben.

Die Trendsportart Nordic Walking wird immer beliebter. Auch und gerade in der Eifel. Mittlerweile üben in Deutschland schon rund drei Millionen Menschen diesen für alle Altersklassen tauglichen Sport aus. Um den Sport in der Eifel in geeignete Bahnen zu bringen, wurde in Biersdorf am See ein Nordic-Walking-Park mit drei beschilderten Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden eingerichtet. Die nun eröffneten Strecken sind nach dem Parcours Bitburg-Gondorf der zweite Nordic-Walking-Park im Bitburger Land. Der vor wenigen Wochen eröffnete Bitburger Parcours führt von der Grillhütte in Bitburg-Mötsch auf unterschiedlichen Wegen vor allem durch den Kyllwald (der TV berichtete). Nach Angaben von Frank Schaal, Chef des für den Tourismus in Bitburg und in den Verbandsgemeinden Bitburg-Land und Speicher zuständigen Zweckverbands, würden die Bitburger Strecken gut angenommen. Er ging im Gespräch mit dem TV davon aus, dass auch die ausgeschilderten Wege rund um den Stausee gut angenommen werden würden. Der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Bitburg-Land, Leo Hülpes, begrüßte zur offiziellen Einweihung des Parcours am Startpunkt am Kiosk zahlreiche Gäste und Sponsoren und übergab den Park der Öffentlichkeit. Im Rahmen der Eröffnung erläuterte Albert Thiex, der zur Zeit profilierteste Nordic-Walking-Spezialist der Südeifel, weshalb es so wichtig sei, Nordic Walking von Grund auf richtig zu lernen. Die drei Strecken, die vom Stausee-Kiosk abgehen, haben drei Streckenlängen von etwa fünf, zehn und fünfzehn Kilometern. Alle Strecken sind nach dem jeweiligen Sponsor benannt. So gibt es eine Dorint-Route, eine Volksbank-Bitburg-Route und eine Bitburger-Route. Die Beschilderung ist farblich untergliedert: blau für die leichte Strecke, rot für die mittlere Strecke und schwarz für die lange Strecke. Am Kiosk steht jetzt ein großes Schild, das einen Überblick über die Parcours und über die Grundbewegungen des Nordic Walking gibt. Umgesetzt wurde das Projekt von der Tourist-Information Bitburger Land in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde Bitburg-Land. Schon in Kürze wird ein weiterer Nordic-Walking-Park eröffnet. Nach gleichem Muster wie rund um Bitburg und wie bei Pronsfeld werden drei Parcours in der Verbandsgemeinde Speicher eingerichtet werden. Infos zum Thema Nordic Walking in Biersdorf und Bitburg gibt die Tourist-Information Bitburger Land, Telefon 06561/94340, E-Mail info@eifel-direkt.de oder das Internet unter der Adresse www.eifel-direkt.de.