1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Die schönsten Radtouren der Eifel von Heinz-Günter Boßmann und Rainer Nahrendorf.

Freizeit und Natur : Durch die Eifel radeln mit multimedialem Führer

(red) Eine „Liebeserklärung“ an die Eifel soll er sein, der multimediale Radtourenführer „Die schönsten Radtouren der Eifel“ von Heinz-Günter Boßmann und Rainer Nahrendorf. Das Buch beinhaltet  QR-Codes, und Weblinks integrieren Musik, Videos und weiterführende Informationen.

Es beginnt mit einer musikalischen Tour. So lädt beispielsweise die Eifeler Mundartsängerin Sylvia Nels  die Leser ein, sie an einen der Eifeler Stauseen zu begleiten.

Im Buch werden zwölf Radtouren vorgestellt, häufig mit einer leichten kürzeren und einer längeren mittelschweren Variante. Genussradler, Familien mit Kindern und Radsportler sollen somit passende Angebote, leicht zu fahrende Bahntrassen- und Flussradwege, aber auch Bergetappen auf verkehrsarmen Straßen finden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Noch vor Beginn der Radsaison 2020 ist der multimediale Radführer von  Boßmann und Nahrendorf auch als E-Book erschienen. Um das E-Book auf Smartphone, Tablet oder  PC lesen zu können, muss der Leser nur eine für das Betriebssystem taugliche E-Book-Lese-App installieren. Sie ist nach Erfahrung der Autoren meistens kostenlos, zum Beispiel für Android-Smartphones oder Tablets die Lese-App „ReadEra“ oder für Windows Calibre oder Icecream. Ein kurzes Antippen oder Anklicken der integrierten QR-Codes genüge demnach, um Sylvia Nels mit ihrem Stauseelied zu hören, um mit Tamina Kallert den Maare-Mosel-Radweg zu befahren oder um auf dem Venn-Radweg nach Monschau zu radeln. Einige Touren werden mit anderen Freizeitaktivitäten verbunden, mit dem Besuch einer Greifvogel-Flugschau, einer Mühlenbesichtigung, einem Bad in den Eifelstauseen, dem Besuch eines Vulkangartens oder eines Künstlerdorfes.

Jede Tour wird mit vielen Fotos illustriert, die  die Schönheit der Natur zeigen und die Orientierung erleichtern. Mit mehr als 130 Fotos soll dieser Tourenführer zugleich auch ein Eifelbildband sein.

Bei den  Radtouren können  einige Entdeckungen gemacht werden: Kleine Andenkamele sowie Wasserbüffel und Biber in der Eifel,  blühende Wildblumenwiesen und eine im Wald versteckte Künstlersiedlung sind zu finden.

Wer Pausen macht und auch einmal vom Rad steigt, wird die Natur- und Erlebnisregion Eifel-Ardennen lieben lernen, heißt es weiter.

Die Kindle-Version des Radtourenführers kostet 6,99 Euro. Die Druckversionen kosten von 10,99 Euro  bis zu 29,99 Euro. Leser der Printversionen müssen die QR-Codes einscannen. QR-Codescanner gibt es als zumeist kostenlose App, heißt es weiter.