1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Die Sehnsucht der Seemänner

Die Sehnsucht der Seemänner

Schlag auf Schlag geht es weiter im Programm des Prümer Sommers: Der Shanty-Chor Leverkusen bringt mit seinen Seemannsliedern am Sonntag, 19. Juli, eine ganz neue Note in die Classic-Reihe.

Prüm. (cus) Die Marine-Kameradschaft Leverkusen 1924 bildete im Jahr 1970 die Basis für die Gründung des Shanty-Chors. Seitdem pflegt die Formation den seemännischen Gesang. Zum Programm gehören überlieferte Shanties und seemännisch ausgerichtete Schlagermelodien auch jüngeren Datums.

Der Shanty-Chor Leverkusen besteht aus knapp 30 Männern verschiedener Altersstufen. Die Instrumental-Gruppe begleitet die Sänger mit Akkordeon, Gitarre und Mundharmonika.

Wie aus Arbeit eine Liedform entstand



Der Überlieferung nach sangen die Crew-Mitglieder der Schiffe, um sich die Arbeit auf See zu erleichtern. So entstand die Liedform "Shanty". Kommandos und Arbeitsrhythmen wurden musikalisch übertragen. Auch die Gefühlswelt der Seeleute und ihre täglichen Themen flossen mit ein: Meer, Fernweh, Liebe, Sturm, Sehnsucht, Leid und das Schiff selbst sind häufiger Ansatz maritimer Texte. Erinnerungen aus der oft harten und schweren Zeit der Segelschifffahrt wurden so bis in die Gegenwart getragen.

Seine Heimat hat der Shanty-Chor Leverkusen im Bürgerhaus des Stadtteils Wiesdorf. Dort proben die Mitglieder und tauschen sich aus. Auch moderne Seemannslieder, Hafenlieder und Freizeit-Titel gehören zum Repertoire.

Das Konzert des Shanty-Chors in Prüm beginnt am Sonntag um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Bei gutem Wetter wird die Bühne auf dem Hahnplatz vor der Basilika aufgebaut. Bei schlechtem Wetter weichen die Organisatoren in die Turnhalle des Regino-Gymnasiums aus.