Die Sprache der Nachbarn lernen

Die Sprache der Nachbarn lernen

PRÜM. (lyv) Im altehrwürdigen Abteigebäude ist das Regino-Gymnasium in Prüm untergebracht. Mit Einführung des "Prümer Modells" vor einem Jahr wird neben dem altsprachlichen Zweig der Unterricht im neusprachlichen Bereich ergänzt.

Seit mehr als 150 Jahren steht das Regino-Gymnasium für Bildung und Erziehung. Namensgeber war Abt Regino, der einst das Kloster leitete. Wo sonst passt die lateinische Sprache so gut zum Umfeld wie in Prüm? Latein ist folglich mit fünf Wochenstunden im altsprachlichen Zweig erste Wahl. Dabei geht es vor allem um die analytische Betrachtung von Sprache. Englisch steht auf dem Stundenplan mit drei Stunden pro Woche. "Das ergänzt sich hervorragend und ist ein großer Erfolg", sagt Direktor Peter Pelz. Dort wie auch im neusprachlichen Zweig mit Englisch und Französisch ab der fünften Klasse, der seit etwa einem Jahr unter dem Namen "Prümer Modell" bekannt ist, orientiert man sich am Sprachunterricht in den Grundschulen, die inzwischen mehr und mehr die Sprache der Nachbarländer, vor allem Französisch, anbieten. "Wir achten darauf, dass alle unsere Schüler mindestens einmal während der Schulzeit internationale Erfahrungen sammeln", betont Pelz. Das beginnt schon in der fünften Klasse, die im März Besuch von jungen Schülern aus Wales erwartet und im nächsten Jahr einen Gegenbesuch anstrebt. Schulpartnerschaften mit England, Frankreich, Luxemburg, Spanien, Schweden oder der Tschechischen Republik gehören aufgrund des breiten Sprachangebots der Schule zum Alltag. Daneben kommt der naturwissenschaftliche Bereich nicht zu kurz. Stolz ist der Schulleiter auf die nach neuestem Stand der Wissenschaft eingerichteten Chemie- und Biologiesäle. Diese Fächer können als Leistungskurse belegt werden, Mädchen werden auf diesem Gebiet besonders gefördert. Leistungskurse gibt es auch in Sport und Musik. Schulelternsprecher Werner Serwas kritisiert die derzeitige Unterbesetzung im musischen Bereich: "Mehr Kunst- und Musiklehrer wären wünschenswert", sagt er. "Die Schüler können ihren Neigungen in diesen Fächern nicht genug nachkommen." Insgesamt zeichnet er aber ein positives Bild des Gymnasiums. Infos zum Regino-Gymnasium unter www.regino-gym.de oder im Sekretariat unter Telefon 06551/9531-0.

Mehr von Volksfreund