1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Die Stadt kommt in die Gänge

Die Stadt kommt in die Gänge

Bisher fristeten Radwege in Bitburg eher ein Schattendasein. Jetzt will sich die Stadt dem Thema annehmen. Was so alles geplant ist, können Besucher heute Abend in der Stadthalle erfahren.

Mit dem Rad zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen - für viele Bitburger kommt das nicht in Frage. Das will die Stadt jetzt ändern. Wege sollen besser ausgeschildert, neue Routen erschlossen werden.

Aus diesem Grund sind Mitarbeiter der Verwaltung und des Landesbetriebs Mobilität (LBM) heute morgen durch die Bierbrauerstadt geradelt (Siehe Foto). Auch der TV war mit dabei (ein ausführlicher Bericht folgt). Die Verantwortlichen hielten an Problemstellen, sammelten Ideen und diskutierten, was zu tun ist.

Heute Abend wollen sie diese Diskussion in die Öffentlichkeit tragen. Sie laden daher heute Abend in die Stadthalle ein. Zu hören geben wird es einen Fachvortrag des Experten Peter Gwiasda. Er wird darüber sprechen, was in Bitburg überhaupt möglich ist. Danach wird auch der Gerolsteiner LBM-Chef Harald Enders zu Wort kommen und den Planungsstand vorstellen. Und auch die Tourist-Information Bitburger Land wird über die Potentiale des Radverkehrs in der Region sprechen. Danach darf diskutiert werden.

Los geht es um 17 Uhr. Um 19 Uhr ist Schluss.