1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Die Stadt Prüm setzt auf Ziegenbeweidung im Explosionskrater

TIERE : Fleißige Mäher auf vier Beinen

Die SZiegentadt Prüm setzt auf Ziegen, um den Explosionskrater besser erlebbar zu machen. Eine kleine Herde soll den Bewuchs auf Dauer niedrig halten.

Im Explosionskrater auf dem Kalvarienberg sollen jetzt sechs Ziegen den Bewuchs klein halten und so den Besuchern ermöglichen, die ganzen Ausmaße der Katastrophe zu erkennen. Foto: TV/Stefanie Glandien
Im Explosionskrater auf dem Kalvarienberg sollen jetzt sechs Ziegen den Bewuchs klein halten und so den Besuchern ermöglichen, die ganzen Ausmaße der Katastrophe zu erkennen. Foto: TV/Stefanie Glandien
Im Explosionskrater auf dem Kalvarienberg sollen jetzt sechs Ziegen den Bewuchs klein halten und so den Besuchern ermöglichen, die ganzen Ausmaße der Katastrophe zu erkennen. Foto: TV/Stefanie Glandien
Im Explosionskrater auf dem Kalvarienberg sollen jetzt sechs Ziegen den Bewuchs klein halten und so den Besuchern ermöglichen, die ganzen Ausmaße der Katastrophe zu erkennen. Foto: TV/Stefanie Glandien
Im Explosionskrater auf dem Kalvarienberg sollen jetzt sechs Ziegen den Bewuchs klein halten und so den Besuchern ermöglichen, die ganzen Ausmaße der Katastrophe zu erkennen. Foto: TV/Stefanie Glandien
Im Explosionskrater auf dem Kalvarienberg sollen jetzt sechs Ziegen den Bewuchs klein halten und so den Besuchern ermöglichen, die ganzen Ausmaße der Katastrophe zu erkennen. Foto: TV/Stefanie Glandien