Die verzauberte 8b

An der Regionalen Schule Bleialf drehte sich in den vergangenen Wochen alles um den berühmtesten Zauberlehrling.

Bleialf. (red) Ausschlaggebend für das Harry-Potter-Fieber in der Klasse 8b ist ein Projekt im Rahmen eines landesweiten Wettbewerbs der "Stiftung Lesen" in Kooperation mit dem Carlsen Verlag. Die Zaubergeschichten der Autorin Joanne Rowling treffen das Leseinteresse von Kindern und Jugendlichen und sind besonders geeignet, Einfallsreichtum, kreatives Denken und letztendlich den Spaß am Lesen zu fördern. Diese Chance wurde in der Klasse 8b genutzt und führte zu kreativen und kooperativen Unterrichtsstunden an der Regionalen Schule Bleialf. Die Ergebnisse werden in der Buchhandlung "Magazin" in Bleialf ausgestellt. Unter anderem sind ein Harry-Potter-Brettspiel, ein Harry-Potter-Lexikon und sogar verschiedene Filme entstanden. Die Schüler waren begeistert: "Harry Potter hat mich wieder zum Lesen gebracht, und die Arbeit dazu hat mir sehr viel Spaß gemacht," sagt die Schülerin Melanie. Ihre Kollegin Sandy: "Wir haben einen Film gedreht. Das hat uns zum Lesen von Harry Potter gebracht."Lisa: "Seit wir das Harry-Potter-Projekt in der Schule gemacht haben, interessiere ich mich viel mehr für Bücher."Eva: "Durch das Projekt wurde ich gezwungen zu lesen, aber ich habe gemerkt, dass das Lesen gar nicht so schlecht ist, und besonders toll war das Filmen." Michaela: "Mir hat das Projekt sehr viel Spaß gemacht. Es war spannender und kreativer Unterricht, anders als sonst."