1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Die Wege am Fluss verbinden

Die Wege am Fluss verbinden

Nicht nur nördlich von Bickendorf wird über einen Nimstalradweg nachgedacht. Auch in Bitburg soll der Weg 2008 weitergeführt werden.

Bitburg. (har) Im Kylltal ist der Bau eines Radwegs ziemlich weit fortgeschritten, an der Sauer gibt es gar an beiden Flussseiten einen Radweg und auch an der Nims nimmt er immer mehr Gestalt an: Zwischen Steinebrück und Birtlingen soll im kommenden Jahr ebenfalls gebaut werden. "Ziel der Planung ist es, den Radfahrern eine attraktive Verbindung zwischen dem Nimstal bei Rittersdorf und dem Nimstalradweg bei Messerich beziehungsweise Niederstedem anzubieten", sagt Harald Enders, Leiter des Landesbetriebs Mobilität (LBM) in Gerolstein. Diese Verbindung könne über vorhandene Wege erreicht werden. "Im Hinblick auf die Verkehrssicherheit stellt die Querung der B 50 bei Steinebrück derzeit noch eine Schwachstelle dar, die auf Kosten des Bundes beseitigt werden soll." Die Radwegeführung sieht vor, die vorhandene Brücke zur Unterquerung der Bundesstraße zu nutzen (der TV berichtete). Ein Planungskonzept liegt laut Enders vor und wird zur Zeit mit den Genehmigungsbehörden abgestimmt. "Mit dem Baubeginn rechnen wir 2008", ist der LBM-Chef sicher.