Die Zeit läuft

Mit dem Startschuss der Bauarbeiten muss jedem Wolsfelder klar sein, dass in wenigen Monaten eine neue Zeit beginnt: ein Leben ohne den Durchgangsverkehr. Das wird vermutlich im Jahr 2009 soweit sein, wenn die Ortsumgehung fertiggestellt sein wird.

Bis dahin sollten die Einwohner wissen, wie sie mit der aus der Straße resultierenden Chance umgehen sollen. Ein entsprechender Meinungsbildungsprozess wurde vor einigen Monaten angestoßen. Am Ende dieser von Fachleuten begleiteten Gemeinschaftsarbeit sollten konkrete Vorstellungen dazu stehen, wie Wolsfeld sich entwickeln soll und wie die Bürger die heute trennende Schneise durch den Ort wieder in Besitz nehmen wollen. Der Spatenstich kann ein Kick sein, sich in das Dorfentwicklungskonzept richtig reinzuhängen. Bleibt die Entwicklungsarbeit an den üblichen Verdächtigen - meist Mitglieder des Ortsgemeinderats - allein hängen, wird es aufgrund der geringen Zahl der Interessierten schwer sein, ein optimales Konzept zu finden. h.jansen@volksfreund.de