Die zweite Botox-Spritze

Der Auftritt der Weibsbilder - Anke Brausch und Claudia Thiel - am Samstag, 19. Januar, im Prümer Konvikt ist ausverkauft. Deshalb hängen die beiden noch einen Abend dran: am Samstag, 23. März. Der Vorverkauf läuft.

Prüm. Zusatztermin für das Weibsbilder-Kabarett in Prüm: Weil der erste Abend im Januar bereits ausverkauft ist, wird es am Samstag, 23. März, 20 Uhr, einen zweiten Auftritt im Konvikt geben.
Der Titel des aktuellen Programms von Anke Brausch und Claudia Thiel lautet "Botox to go - Bei uns kriegst du dein Fett weg". Darin haben es sich die beiden laut Ankündigung "zur Aufgabe gemacht, dem Beauty-Wahn den Spiegel vorzuhalten und Makel da aufzuspüren, wo sie durch reichlich Make-up überdeckt werden".
So machen sie sich Gedanken übers Altern und den oft damit einhergehenden Attraktivitätsverlust. Wer, so heißt es, wolle schon gerne als Runzelstilzchen enden? Motto: Wo der Herrgott nicht höchstpersönlich gemeißelt hat, müssen die Götter in Weiß Hand anlegen.
"Schönheit hat ihren Preis"


Ebenfalls im Schönheitsrausch befinden sich die Bühnenfiguren des Kabarettduos: Klein Tineke, inspiriert durch die Traumfabrik Hollywood und ihre Einheitsnasen, will auch ein Stück vom Glamour-Kuchen abbekommen.
Auch die beiden alten Damen besuchen den Wellnesszirkus, um sich ihre zahlreichen Krähenfüße glattbügeln zu lassen.
Schön ist, was gefällt! Das denkt sich auch Christel Müller aus Kalenborn-Scheuern, die wieder Eifeler Weisheiten zum Besten gibt und lieber durch bäuerlich-naiven Charme besticht als sich von Botox-Spritzen stechen zu lassen.
Wenn die eigene Ehefrau verwelkt, beginnen Männer gerne fremdzugehen. Und da kommt Claudia ins Spiel. Frei nach der Devise "Schönheit hat ihren Preis" lässt sie sich Partnerschafts- und Treuetests teuer bezahlen.red/fpl

Karten sind erhältlich für 13,50 Euro bei den Buchhandlungen Behme in Prüm, Telefon 06551/2407, und Hildesheim, Telefon 06551/2489, und für 15 Euro an der Abendkasse. Einlass ist um 19 Uhr.

Mehr von Volksfreund