1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Diesmal stellt auch die SPD einen Beigeordneten in Speicher

Diesmal stellt auch die SPD einen Beigeordneten in Speicher

Der Stadtrat Speicher hat Alois Strauck (CDU) und Franz Drockenmüller (FDP) als Beigeordnete wiedergewählt. Die SPD stellt nun den dritten Mann, nachdem die Sozialdemokraten in der vergangen Wahlperiode noch leer ausgegangen waren. Die Zahl der Ausschussmitglieder wurde erhöht.

Speicher. Der Stadtrat Speicher ist zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Bei der Wahl des ersten Beigeordneten konnte sich Alois Strauck (CDU) mit zehn Stimmen vor Frank Esser (SPD, acht Stimmen) durchsetzen.
Das Rennen um den zweiten Beigeordneten machte FDP-Mann Franz Drockenmüller (elf Stimmen) vor Petra Roth (SPD, acht Stimmen). Die Wahl des dritten Beigeordneten fiel einstimmig und ohne Gegenkandidaten auf Johannes Hüwels (SPD). Damit stellt die SPD wieder einen Beigeordneten, nachdem die Sozialdemokraten in der vergangenen Wahlperiode leer ausgegangen waren. "Mit dem Wahlausgang war so zu rechnen", urteilt der Speicherer Bürgermeister Erhard Hirschberg mit Blick auf die Sitzverteilung im Stadtrat. Die CDU ist dort mit neun Sitzen vertreten. Die SPD kommt auf acht Plätze, die FDP auf drei.
Außerdem wurde die Zahl der Mitglieder in den Ausschüssen auf acht Mitglieder erhöht, damit sich das Wahlergebnis auch dort widerspiegelt.
Die Ausschüsse setzen sich wie folgt zusammen: Die CDU stellt als stärkste Kraft vier Mitglieder, der SPD kommen drei Stellen zu. Die FDP ist mit einem Mitglied vertreten. Zuvor ernannte der erste Beigeordnete den wiedergewählten Stadtbürgermeister Erhard Hirschberg. sek
Extra

Der Stadtrat Speicher setzt sich aus folgenden 20 Ratsmitgliedern zusammen: Oswald Krumeich, Erich Dahm, Raimund Biewer, Katja Zunker, Jürgen Rauschenbach, Paul Günter Bläsius, Petra Roth, Horst Hofer, Erhard Hirschberg, Karin Plein, Marlies Becker, Senta Plein, Udo Stürmer, Alois Strauck, Jörg Zimmer, Alfred Konrad, Eric Mathey, Philipp Recktenwald, Harald Thiel, Franz Drockenmüller. sek