1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Dirigentenstab auf Wanderschaft

Dirigentenstab auf Wanderschaft

Jubiläum, Konzert und Aufeinandertreffen der Generationen: Das Prümer Kammerorchester feiert am Sonntag, 21. Juni, sein 50-jähriges Bestehen. 35 aktive Musiker haben zusammen mit rund 25 Ehemaligen zusammen ein Konzert auf die Beine gestellt, das in der Karolingerhalle aufgeführt wird.

Prüm. Der Musiksaal des Regino-Gymnasiums Prüm ist erfüllt mit Streicherklängen. Ein zarter Flötenlauf schwingt sich empor, dass es weit über den Basilikavorplatz in die Frühlingsluft weht. Geprobt wird für ein außerordentliches Ereignis: Das Prümer Kammerorchester feiert sein 50-jähriges Bestehen. Am Sonntag, 21. Juni, um 17 Uhr, laden die Musiker in die Karolingerhalle Prüm zum Jubiläumskonzert ein.

Die derzeit rund 35 aktiven und rund 25 ehemaligen Musiker haben sich etwas ganz Außergewöhnliches einfallen lassen: So wird der Stab des Dirigenten in der Abfolge des Konzertprogramms von Dirigent Markus Wolsiffer an die ehemaligen musikalischen Leiter des Orchesters weitergereicht: Chris Meux, in guter Tradition Musiklehrer am Regino-Gymnasium und 20 Jahre Dirigent, studiert eine Eigenkomposition ein. Willi Minrath, der Soloflötist des Ensembles, stets zuständig für bläserische Dinge, wird Mozarts Flötenquartett in D-Dur leiten. Klaus Martin Heinz, inzwischen Vorsitzender der Landesmusikakademie, dirigiert Haydns "Sinfonia concertante", und Jutta Herbold, Tochter des legendären Gründungsmitgliedes und 26 Jahre amtierenden musikalischen Leiters Engelbert Berg, wird eine Sinfonie des englischen Barockkomponisten Avison zu Gehör bringen. Markus Wolsiffer, seit 2005 am Chefpult des Orchesters, komplettiert das Konzert mit Glucks Iphigenie und der Streichersinfonie von Mendelssohn. Alle musikalischen Leiter sind oder waren Lehrer des Regino-Gymnasiums, sodass das Kammerorchester immer in enger Zusammenarbeit und gegenseitigem Wohlwollen mit der Schule verbunden war und ist. Das Jubiläumskonzert wird von der Spannung geprägt sein, den Klangkörper unter fünf verschiedenen Dirigenten erleben zu dürfen, die dem Kammerorchester eng verbunden sind. Kontinuität und Treue sind zwei der Qualitätsmerkmale des Ensembles. Die Proben, so versichert der Orchestervorstand, finden seit 1959 wöchentlich dienstags abends statt. Orchesterintensivphasen und -freizeiten vertiefen das Erlernte, so dass das Orchester über die Jahre mit Aufführungen großer Werke der klassischen Musik, aber auch erweitertem Repertoire wie Solokonzerten zur Förderung des musikalischen Nachwuchses als wichtiger Repräsentant der musikalisch leistungsstarken Region Prüm etabliert und geschätzt ist.

Karten für das Konzert am Sonntag, 21. Juni, 17 Uhr, gibt es in der Buchhandlung Hildesheim für 11 Euro und an der Abendkasse für 12 Euro.