1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Dompteurin, Feldherrin, Kapitänin: Schulleiterin der Grund- und Realschule plus Neuerburg verabschiedet sich

Dompteurin, Feldherrin, Kapitänin: Schulleiterin der Grund- und Realschule plus Neuerburg verabschiedet sich

19 Jahre lang hat Ute Zehren die Grund- und Realschule plus in Neuerburg geleitet. Jetzt geht sie in den Ruhestand. Ihr Abschied wurde gebührend gefeiert.

Neuerburg. Eine Feldherrin, die für ihre Schule manchen Kampf ausfocht - so beschreibt Landrat Joachim Streit die Schulleiterin Ute Zehren bei deren Abschiedsfeier.

Ihr Kollege, der Lehrer David Ewald, vergleicht sie in seiner Rede mit einer Dompteurin im "Zirkus" Schule. Die Schülervertretung sieht in Zehren eher einen Kapitän, der "das Schulschiff auch durch stürmische Zeiten manövriert" und schenkt der scheidenden Direktorin eine Kapitänsmütze.

Jetzt kann sie das Steuerrad erstmal aus der Hand geben. Nach 19 Jahren legt sie ihr Amt an der Grund- und Realschule Neuerburg nieder und geht in den Ruhestand. Gefeiert wurde ihr Abschied in der Aula der Neuerburger Schule mit einem Programm aus Musik, Theater und Tanz. Viele gute Wünsche wurden Zehren in den zahlreichen Ansprachen mit auf den Weg in den neuen Lebensabschnitt gegeben.
Dabei wurde auch so manche Erinnerung geweckt. Einige davon hielten die Schüler in einem Fotoalbum fest, das sie der ehemaligen Schulleiterin überreichten. Dazu gab es noch persönliche Geschenke: selbstgebastelte Luftballons von jeder Klasse. red