Dorfportrait Usch: Ruhiger Ort mit mildem Klima

Über die Dörfer : Ruhiger Ort mit mildem Klima

Unsere Rubrik „Über die Dörfer“ führt diesmal nach Usch.

Die Gemeinde Usch ist ein Dorf mit 60 Einwohnern, mitten im Wald, an der Grenze zur Vulkaneifel. „Es ist sehr ruhig hier“, sagt Ortsbürgermeister Theo Dimmer. Außerdem sei das Klima durch die Lage im Tal mild. Das sind wohl auch Gründe dafür, dass es mittlerweile einige Ferienhäuser hier gibt. Von den 30 Häusern in dem Dorf seien acht an Menschen aus Ballungsgebieten oder den Niederlanden verkauft, die sie als Wochenenddomizile nutzen würden. Derzeit warte man, dass der Ort in das Programm der Dorferneuerung aufgenommen werde, sagt Dimmer.  Sehr rührig sei der Dorfförderverein, der jedes Jahr ein Sommerfest ausrichte und mit Erfolg einen Stand beim Raderlebnistag Kylltal betreibe. Eine Feuerwehr gebe es nicht mehr im Ort. Die vier Feuerwehrleute hätten sich der Wehr in St. Thomas angeschlossen. Derzeit gibt es in Usch neun Kinder und Jugendliche. Straßenbauprojekte oder ähnliches stehen derzeit nicht an. „2002 wurde der Kanal neu gemacht“, sagt Dimmer. Dabei habe man auch die Straßen neu gemacht. „Unsere Infrastruktur ist top“, so der Ortsbürgermeister.