1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Drei Talente aus der Eifel

Drei Talente aus der Eifel

Beim 44. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Nürnberg, Fürth und Erlangen waren die drei Teilnehmer aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm erfolgreich. Es waren Hendrick Schmitz (Klarinette) aus Bitburg sowie Tamara Theis (Klavier) und ihr Bruder Dominik Theis (Klarinette) aus Prümzurlay.

Bitburg-Prüm. (red) Der Bundesentscheid des 44. Wettbewerbs "Jugend musiziert" in Nürnberg, Erlangen und Fürth statt. Insgesamt sind zu diesem Wettbewerb auf der ersten Ebene, der Regionalebene, in ganz Deutschland und den deutschen Schulen im Ausland 16213 Jugendliche gestartet. Zum Bundeswettbewerb wurden nach der Entscheidung auf Regional- und Landesebene noch 2053 Jugendliche zugelassen. Die Bewertung auf Bundesebene erfolgt durch eine Jury aus hochkarätigen Musikern und Musikprofessoren nach einem Punktesystem: bis 10 Punkte - teilgenommen; 11 bis 13 Punkte - mit Erfolg teilgenommen; 14 bis 16 Punkte - mit gutem Erfolg teilgenommen; 17 bis 19 Punkte - mit sehr gutem Erfolg teilgenommen; 20 bis 21 Punkte - dritter Preis; 22 bis 23 Punkte - zweiter Preis; 24 bis 25 Punkte, erster Preis.Aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm überzeugten drei Jugendliche die Jury von ihrem musikalischen Können überzeugen. Alle drei sind ehemalige Schüler der Kreismusikschule Bitburg-Prüm und wurden zu Beginn ihrer musikalischen Ausbildung von Herbert Fandel, Thomas Rippinger und Joachim Oehm unterrichtet. Mittlerweile sind sie Schüler am Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz.Geschwister Theis erreichen 21 Punkte

Hendrick Schmitz (Klarinette) aus Bitburg hat zusammen mit seiner Duopartnerin Alexandra Schuldeis aus Koblenz in der Kategorie Duo Klavier/Klarinette in der Altersgruppe V mit sehr gutem Erfolg teilgenommen und erreichte 19 Punkte. Hendrick Schmitz (18 Jahre) ist bereits neben seiner Schulzeit Jungstudent an der Robert-Schumann Musikhochschule in Düsseldorf und wird von Kerstin Grötsch im Fach Klarinette unterrichtet.Tamara Theis (Klavier) und ihr Bruder Dominik Theis (Klarinette) aus Prümzurlay haben in der gleichen Kategorie "Duo Klavier/Klarinette" in der höchsten Altersgruppe VI 21 Punkten erreicht. Sie konnten die sechsköpfige Jury von ihrem Musiktalent und ihrem harmonischen Zusammenspiel mit Werken von Schumann und Raphael überzeugen und wurden mit einem dritten Preis ausgezeichnet. Auch Dominik Theis (20 Jahre) war bereits zwei Jahre Jungstudent bei Kerstin Grötsch und bereitet sich zurzeit auf ein Studium als Orchestermusiker vor. Tamara Theis (18 Jahre) erhält ihren Unterricht bei der Konzertpianistin Olga Razinkova in Montabaur. Sie nimmt seit 1999 regelmäßig in verschiedenen Kategorien beim Wettbewerb "Jugend musiziert"" teil und hat bereits 26 mal einen ersten Preis auf Regional- und Landesebene, sowie dreimal einen dritten Bundespreis und einmal einen ersten Bundespreis erhalten. Auch Hendrick Schmitz und Dominik Theis sind mehrfache Preisträger, auch auf Bundesebene, bei dem renommiertesten Musikwettbewerb für die Jugend in Deutschland.