Drei Unfälle durch Blitzeis im Altkreis Bitburg: Zwei Verletzte bei PKW-Überschlag

Drei Unfälle durch Blitzeis im Altkreis Bitburg: Zwei Verletzte bei PKW-Überschlag

Plötzlich auftretendes Blitzeis hat am Mittwochnachmittag ab 17 Uhr zu drei Unfällen im Altkreis Bitburg geführt. Bei einem Unfall auf der B50 wurden eine Autofahrerin und ihn Sohn infolge eines Überschlags leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die den beiden anderen Unfällen blieb es Blechschäden.

Eine Autofahrerin, die am Mittwochabend gegen 17.30 Uhr mit ihrem Sohn auf der B50 zwischen Dudeldorf und Spangdahlem von der Fahrbahn abgekommen und hat sich im Anschluss an einer Böschung überschlagen. Ursache für den Überschlag war nach Angabe der Polizei Bitburg plötzlich auftretendes Blitzeis im Bereich einer Linkskurve. Die 42-jährige Fahrerin des Mazda verlor hierdurch die Kontrolle über ihren PKW und kam nach links von der Fahrbahn ab. Sie und ihr 16-jähriger Sohn zogen sich bei dem Überschlag leichte Verletzungen zu und mussten nach der Erstversorgung durch einen Notarzt vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An dem Auto entstand Totalschaden. Im Zusammenhang mit den derzeit auftretenden Witterungsverhältnissen bittet die Polizei um umsichtige und vorsichtige Fahrweise.

Das Glatteis hat am Mittwoch zu noch zwei weiteren Unfälle geführt:
Gegen 17.30 Uhr verlor ein PKW-Fahrer auf der Landesstraße zwischen Hüttingen/Lahr
und Mettendorf auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und
kollidierte mit der Schutzplanke. Der Fahrer blieb unverletzt.

Gegen 19.15 Uhr kam ein Autofahrer in Enzen auf der Nusbaumer Straße auf
schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen und kollidierte in einer abschüssigen Linkskurve
mit einem Verkehrszeichen. Der Fahrer blieb unverletzt.

Spiegelglatte Straßen in Rheinland-Pfalz: Über 20 Unfälle

Mehr von Volksfreund