1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Dreiakter auf Huscheder Platt

Dreiakter auf Huscheder Platt

Es hat lange Tradition: das Theaterstück zum Katharinenfest in Heckhuscheid. Diesmal geht es bei dem Dreiakter in einer Bar hoch her. An diesem Wochenende gibt es noch drei weitere Vorstellungen.

Heckhuscheid. (red) Der Theaterverein Heckhuscheid hat bei zwei Vorstellungen vor ausverkauftem Haus das Luststück "Mettwurst und rote Strapse" aufgeführt. In Heckhuscheid wird seit 1928 jährlich zum Katharinenfest Theater aufgeführt. Der Theaterverein besteht derzeit aus 17 aktiven Mitgliedern, die alljährlich die Lachmuskeln ihres Publikums beanspruchen. Aufgeführt wurde in diesem Jahr ein Dreiakter auf "Huscheder Platt" unter der Leitung von Jakob Pinten. Bevor sich der Vorhang öffnete, gab Josef Arens noch schnell einige Erklärungen zu fast vergessenen, früher jedoch oft verwendeten Begriffen wie etwa "huttschen", "kennisch", "Fussen" oder "Jickel". Zum Stück: Friedhelm (Klemens Pauls), Peter (Herbert Heinen) und Josef (Josef Arens) sind Männer in den besten Jahren. In Alltag und Ehe hat sich Langeweile eingeschlichen. Statt Junggesellenfeten gibt es Musikantenstadl auf dem Sofa. Ihre Frauen Margarete (Irene Reiffers), Gertrud (Irmgard Pinten) und Hedwig (Brigitte Herhaus) sind frustriert. Trotz aller Mühen der Friseurin Emilie (Ramona Winandy) dreht sich alles nur noch um die Wehwehchen der Männer und die Mettwurst im Haus. Doch Friedhelms neuer Chef (Jochen Herhaus) kenn eine exklusive Bar mit der überaus reizenden Liane (Anne Reiffers).

Weitere Termine: sind heute, Samstag, um 20 Uhr und morgen um 14 und 20 Uhr. Karten unter Telefon 06559/900599.