Dreiser-Haus schafft in Bitburg Platz für Neubau

Nur Trümmer sind vom historischen Gebäude übrig : Dreiser-Haus schafft in Bitburg Platz für Neubau

In Bitburg haben nur wenige historische Gebäude den Zweiten Weltkrieg überstanden. Eines von ihnen, das Geburtshaus der Dichterin Gerda Dreiser, ist am Mittwoch abgerissen worden.

Alle Versuche, das Gemäuer in der Erdorfer Straße zu retten, scheiterten. Es fand sich kein Käufer, der das marode Haus aus dem Jahr 1907 erhalten wollte. Es bleibt ein Trümmerhaufen, aus dem in dem bald ein Neubau erwachsen soll. Foto: Christian Altmayer

Mehr von Volksfreund