Drittes Todesopfer nach Unfall in Luxemburg

Drittes Todesopfer nach Unfall in Luxemburg

Zwei Tage nach einem Frontalzusammenstoß mit zwei Toten bei Reisdorf in Luxemburg ist am Mittwoch ein dritter Insasse des Unfallwagens im Krankenhaus verstorben. Auf der luxemburgischen Nationalstraße 19 zwischen Reisdorf und Wallendorf-Pont waren am Montag die Fahrerin und ein Mitfahrer, der auf der Rückbank gesessen hatte, ums Leben gekommen.

Der nun verstorbene 90-jährige Beifahrer stammte nach Angaben der Polizei aus dem Kreis Bitburg-Prüm.
Der Mann ist laut einer inoffiziellen luxemburgischen Statistik der 40. Verkehrstote des Jahres 2013. 2012 hatten laut dem statistischen Amt Statec 34 Menschen auf den Straßen im Großherzogtum ihr Leben verloren. red