"Du, du liegst mir am Herzen…"

"Du, du liegst mir am Herzen…"

Das Netzwerk Demenz Vulkaneifel hat einen Projektchor ins Leben gerufen. Jeder, der Freude am gemeinsamen Singen hat, kann mitmachen. Die Initiatorin ist Esther Heinen, der Chorleiter ist Matthias Peter.

Daun Zwei Dutzend Frauen und Männer sind zum ersten Treffen in das Seniorenhaus Regina Protmann gekommen - überwiegend Bewohner von stationären Altenpflegeinrichtungen in Daun, Hillesheim und Kelberg und einige ihrer Betreuer, dazu ein paar weitere Interessierte. "Ich habe die Ankündigung in der Zeitung gelesen, und nun bin ich hier, um mir ein Bild davon zu machen, ob es etwas für mich ist", sagt eine Daunerin.
Bei der Kennenlernrunde lautet der am häufigsten zu hörende Satz: "Ich singe gern." Einige erzählen von langjährigen Zugehörigkeiten zu Chören und Gesangvereinen. "Ich spiele Mundharmonika", sagt ein Teilnehmer.
Esther Heinen hatte die Idee. Die Pflegedienstleiterin im Regina Protmann Stift in Kelberg ist Mitglied des Netzwerks Demenz Vulkaneifel (siehe Info), und sie weiß, dass Singen, Musizieren und Tanzen für Entspannung und Freude bei Menschen mit Demenz sorgen. Daher hat sie im Auftrag des Netzwerks den Kirchenmusiker und Chorleiter Matthias Peter (Dockweiler) engagiert. Er leitet schon seit Jahren den Bewohnerchor des Stifts in Kelberg, und nun soll er auch den Projektchor des Netzwerks betreuen.
"Am besten fangen wir gleich an", meint Matthias Peter und gibt umgehend den Einsatz für den Liedvorschlag einer älteren Dame. Den Text und die Melodie kennen alle auswendig, und schon erklingt: "Horch, was kommt von draußen rein". Dann werden doch die Liederbücher verteilt. "Du, du liegst mir am Herzen", "Am Brunnen vor dem Tore", "Üb immer Treu und Redlichkeit" und wie die Lieblingslieder der Anwesenden sonst noch alle heißen. Hier gehe es nicht um Hochleistungen, räumt Matthias Peter ein. "Es soll uns Spaß und Freude machen", betont er. Und so geht es Schlag auf Schlag. Lied um Lied wird gesungen, darunter schon ein zweistimmiges Lied und ein Kanon. Im Nu ist eine Stunde vorbei.
Ein Sänger gibt das Stichwort: "Wann treffen wir uns wieder?" Über diese Frage freuen sich Esther Heinen und Matthias Peter. Zunächst sind Treffen im Abstand von zwei Wochen geplant. Der nächste Termin ist Dienstag, 29. August, 15 Uhr, Seniorenhaus Regina Protmann, Daun. Und im November bei einer Veranstaltung im Rahmen der Demografie-Woche soll der erste öffentliche Auftritt sein.
Kontakt und Information: Esther Heinen, Regina Protmann Stift Kelberg, Telefon 02692/932100.
Extra: DIE LEBENSSITUATION VERBESSERN HELFEN


(bb) Das Netzwerk Demenz Vulkaneifel ist ein Zusammenschluss von 27 verschiedenen gesundheitspflegerischen Diensten, kommunalen Trägern und der Polizei. Das Netzwerk hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebenssituation von Betroffenen und ihren Angehörigen im Landkreis Vulkaneifel zu verbessern. Erste Ansprechpartner sind die Pflegestützpunkte Daun, Telefon 06592/9848777, und Gerolstein, Telefon 06591/9837946.