Durchsichtiger Wahltrick

Was hat den Ministerpräsidenten Kurt Beck und seinen Innenminister Karl Peter Bruch bloß geritten, ihre zusammengewürfelte Liste als "neue Impulse zur Stärkung der regionalen Wirtschaft und Sicherung lokaler Arbeitsplätze" zu verkaufen?

Bruchs Besuch in Waxweiler müsste ihm eigentlich unvergesslich sein, schockten Patrick Schnieder und Michael Billen doch damals mit einem kühnen Sprung ins kühle Nass des frisch renovierten Freibads. Zum Fall Körperich bleibt die Landesregierung schön unverbindlich und vertauscht ganz nebenbei Mark und Euro. Für den Kreis Bitburg-Prüm ist die Liste der vermeintlichen Wohltaten nicht mehr als ein billiger Trick im Wahlkampf. m.hormes@volksfreund.de