e-Lake: Party, Pop, Rap und Techno am Echternacher See

e-Lake: Party, Pop, Rap und Techno am Echternacher See

Das Musikfestival e-Lake 2017 am Echternacher See steigt am Wochenende. Bei freiem Eintritt treten nationale und internationale Gruppen sowie DJ`s auf.

Foto: sve sve (sve) ("TV-Upload sve"

Mehr als 22 000 Besucher werden auf dem 5000 Quadratmeter großen Festivalgelände erwartet.

Das Festival beginnt am Freitag, 11. August, um 19 Uhr mit Live-Konzerten auf zwei Bühnen. Dabei treten unter anderem folgende Künstler auf: Eko Fresh, Royal Republic, Don Broco, Montreal, Zetta und der Benman. Schluss ist um 3 Uhr.Am Samstag, 12. August, stehen beide Bühnen von 15 bis 3 Uhr während zwölf Stunden ganz im Zeichen der besten DJ's aus aller Welt: Sander von Doorn, David Gravell, Mark Sixma, Anna Reusch, Jay Deep und viele mehr.

Das Programm am Sonntag, 13. August, beginnt um 15 Uhr mit der Reggae-Time des Plemm-Plemm Soundsystems, gefolgt von einer 70er-, 80er und 90er-Party mit den DJ's Arayzona und Funkmaster J. Der Abschluss des Festivals (bis 1 Uhr) wird von Steve R.I.O.T. b2b dr.gonZo musikalisch unterlegt.

Organisation: Das Festival gehört zu den größten und bedeutendsten Events der Großregion. Das Konzept wurde von Jugendlichen aus Echternach und Umgebung 1996 erarbeitet. Neben dem Orga-Team helfen an den Ständen bis zu 200 Freiwillige beim e-Lake Festival.

Camping/Versorgung: Den Besuchern wird ein Camping-Areal zur Verfügung gestellt. Es öffnet am Donnerstag um 14 Uhr und schließt montags um 12 Uhr. Es gibt zahlreiche Essens- und Getränkestände am See.

Busse: Aus sieben verschiedenen Richtungen des Landes und aus dem Grenzgebiet fahren Busse zum e_Lake und zurück. Darüber hinaus bleibt der Park & Ride Service mit zwei großen Parkplätzen außerhalb Echternachs erhalten.

Name: Das e im Namen e-Lake steht für Echternach und für electronic music, "Lake" für den Echternacher See.
Info: www.e-lake.lu