Ehrung für zwei verdiente Kumpel

Ehrung für zwei verdiente Kumpel

Der Führungswechsel beim Bergmannsverein St. Barbara Bleialf ist vollzogen. Das Duo Hans Rehork und Theo Ernzer ist abgetreten. Die Nachfolger sind Ernst Gilles und Martin Lenz. Der Ehrenvorsitzende Rehork und das Ehrenmitglied Ernzer wurden für ihre langjährigen Verdienste geehrt.

Bleialf. Von 1989 bis 2013 stand Hans Rehork dem Bergmannsverein St. Barbara Bleialf vor, dem ältesten noch aktiven Bergmannsverein in Rheinland-Pfalz. Über viele Jahre hinweg koordinierte Rehork gemeinsam mit dem zweiten Vorsitzenden Theo Ernzer die Geschäfte des Vereins. Inzwischen ist die Leitung des Vereins in jüngere Hände übergegangen. Aus diesem Anlass lud der Bergmannsverein zu einer Feier ein. Hans Rehork sei ein Bergmann mit Leib und Seele, sagte Ernst Gilles, der neue erste Vorsitzende bei seiner Laudatio. Sein Vorgänger habe sich mit voller Kraft für den Verein eingesetzt. Der Familienvater war vor seiner Bleialfer Zeit mehr als 30 Jahre in den Schachtanlagen Rheinpreußen und Niederberg im Ruhrgebiet als Elektrohauer tätig.
Ob als Führer im Mühlenberger Stollen, als Organisator oder als "Kumpel": Hans Rehork und Theo Ernzer seien für ihren Verein durchs Feuer gegangen. Man habe 70 000 Menschen durch den Mühlenberger Stollen geführt. Dort habe vor 25 Jahren kein Gebäude gestanden. Das Einstiegsgebäude, die Lampenstube und der Ausstellungsraum seien in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde geplant und gebaut worden. red

Mehr von Volksfreund