Eifel-Arbeitgeber: Kreisverwaltung steigt mit ein

Eifel-Arbeitgeber: Kreisverwaltung steigt mit ein

Die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm hat sich als weiterer Netzwerkpartner der noch jungen Arbeitgebermarke Eifel angeschlossen - als erste Verwaltung setzt sie ein Zeichen für den Wirtschaftsraum Eifel.

Bitburg/Prüm. Neben Eifel-Gastgeber und Eifel-Produzent ist Eifel-Arbeitgeber die dritte und neueste Säule unter dem Dach der Regionalmarke Eifel. Auch die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm ist als Zugpferd jetzt ganz vorne bei den Eifel-Arbeitgebern dabei.
Dazu Landrat Joachim Streit: "Keimzelle der Regionalmarke Eifel war unser Kreis. Wir sind von Beginn an offizieller Partner der Regionalmarke. In unserem Eifelkreis befinden sich die meisten Regionalmarke Eifel-Mitgliedsbetriebe. Der Eifelkreis Bitburg-Prüm ist Mitinitiator der Arbeitgebermarke Eifel. Als Mit-Gestalter der Eifel leisten wir immer schon unseren Beitrag als Arbeitgeber. "
Neben Landrat Streit nahmen die Personalratsvorsitzende Birgit Heck, die Gleichstellungsbeauftragte Marita Singh und die beiden Personalverantwortlichen, Büroleiter Carl Diederich und dessen Fachbereichsleiter Günter Maiers, von Markus Pfeifer, Geschäftsführer der Regionalmarke Eifel, die Eifel Arbeitgeber-Plakette in Empfang. red

Mehr von Volksfreund