1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Eifel wird durch Privatisierung abgehängt

Kommentar : Durch Privatisierung abgehängt

Der Bund hat einen Fehler gemacht, als er den Raststättenbetrieb privatisierte. Für  600 Millionen Euro hat die Republik die Kontrolle über ein Stück Infrastruktur in die Hände eines Konzerns gegeben.

Und dabei nebenbei ein Quasi-Monopol geschaffen. Mit verheerenden Folgen: Nicht nur explodierten die Preise für Sprit, Lebensmittel und Toilettengänge. Die Entscheidung hat auch dazu beigetragen, dass der ländliche Raum abgehängt wurde. Denn seitdem ist Lukrativität einziges Kriterium für den Bau einer Raststätte. Der Gesetzgeber kann jetzt zwar wollen, dass das Raststättennetz enger wird. Zwingen kann er aber niemanden mehr. c.altmayer@volksfreund.de