Eifeler Müll-Karussell

BITBURG/DAUN (har) Zwei Angebote, unterschiedliche Entscheidungen. Ab 2005 wird die Firma Chemnitzer Entsorgungs Dienst (Ced) den Hausmüll aus dem Kreis Daun abfahren. Der Kreistag Daun gab dem Angebot den Zuschlag, weil es 40 Prozent billiger ist, als das nächstgünstigere Angebot.

Im Kreis Bitburg-Prüm ging der Müll-Vertrag an die RWE-Umwelt. Auch hier hatte die Ced ein rund 40 Prozent billigeres Angebot als die RWE Umwelt abgegeben. Die Kreistagsmehrheit, bestehend aus der CDU, hatte das Angebot aufgrund von angeblicher Nichtauskömmlichkeit abgelehnt. Unterdessen fährt die Ced im Kreis Bitburg-Prüm den Hausmüll ab, und zwar bis 2005. Das Unternehmen hat die Firma Awu übernommen, die bislang zwischen Auw und Minden den Hausmüll entsorgte. Außerdem sind die Chemnitzer ab 1. Januar in den Eifelkreisen für die Abfuhr des so genannten Gelben Sacks zuständig.