1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Eifeler spenden 845 Schuhkartons für Kinder

Eifeler spenden 845 Schuhkartons für Kinder

Bitburg/Speicher/Neuerburg (red) Hunderttausende Menschen aus der Region, Deutschland, dem Fürstentum Liechtenstein, Österreich, Südtirol und der Schweiz haben sich an der Geschenkaktion "Weihnachten im Schuhkarton" beteiligt. Das Team der Bitburger Sammelstelle packte unter Leitung von Peter Klassen 845 Schuhkartons für Kinder in Not.


"Wir freuen uns über die rege Beteiligung zahlreicher Bürger aus der Umgebung. Viele Menschen haben liebevoll gepackte Schuhkartons abgegeben und sich ehrenamtlich engagiert", sagt Klassen, "gerade zur Weihnachtszeit ist es wichtig, immer wieder den Blick nach außen zu richten, zu denen, die nicht so viel haben wie wir".
Ein besonderer Dank, sagt Klassen gelte den vielen Spendern von selbst gestrickten Socken, Mützen, Handschuhen, Schals und Pullovern. Bereits zum vierten Mal habe sich das Team der Sammelstelle für 14 Tage in einer Lagerhalle der Firma Gillen & Garcon in Bitburg einrichten dürfen, um die Päckchen zu kontrollieren und zu verpacken. Auch dafür seien die Verantwortlichen dankbar, sagt Klassen.
Die Sammlung und der Transport der Päckchen zu den Kindern sei erst der Anfang einer großen Reise, sagt der Geschäftsführer des Trägervereins Geschenke der Hoffnung, Bernd Gülker und erklärt: "Viele Kinder erfahren durch die Aktion zum ersten Mal in ihrem Leben, dass es einen Gott gibt, der sie bedingungslos liebt. Genau das feiern wir an Weihnachten — und diese Hoffnung wollen wir weitertragen." Die Päckchen aus dem deutschsprachigen Raum werden laut Veranstalter rund um die Weihnachtszeit bei Weihnachtsfeiern unter anderem in Bulgarien, Moldau, Polen, Rumänien, Slowakei und Weißrussland an Kinder in Not weitergegeben.