1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Eifelkreis Bitburg-Prüm zur besten Region für Urlaub mit Hund gewählt

Tierschutz und Tourismus : Eifelkreis Bitburg-Prüm zur besten Tourismusregion für Urlaub mit Hund gewählt

Der Eifelkreis Bitburg-Prüm ist zur hundefreundlichsten Urlaubsregion in Deutschland ernannt worden. Eine Internetplattform für Ferienhaus-Vermietungen hat ihre Angebote analysiert und festgestellt, dass in der Region die meisten Angebote in der ganzen Republik zu finden sind.

Der Eifelkreis Bitburg-Prüm ist die hundefreundlichste Urlaubregion in ganz Deutschland. Dies hat zumindest eine Untersuchung der Internetplattform Fewo-direkt für Ferienhaus-Vermittlungen ergeben. Das Online-Portal hat die Angebote seiner Vermieter genau unter die Lupe genommen und festgestellt, dass 58 Prozent der angebotenen Häuser und Wohnungen das mitbringen von Hunden erlauben.

Für Touristiker durchaus ein interessanter und wichtiger Faktor, hat doch eine vom selben Online-Portal im Herbst umgesetzte Umfrage unter 1000 Familien ergeben, dass über ein Drittel (34 Prozent) der Hundebesitzer ihre Tiere im Urlaub nicht daheim lassen wollen. Der Industrieverband für Heimtierbedarf geht wiederum für das Jahr 2020 davon aus, dass in Deutschland 10,7 Millionen Hunde in 21 Prozent der Haushalte leben – das Potential an interessierten Urlaubern ist also durchaus kaum als zu gering einzuschätzen.

Die Vermittlungsplattform hebt aber übrigens nicht nur die Menge der hundefreundlichen Vermieter hervor, es wird auch auf die generellen Vorzüge der Region für Hundehalter hingewiesen. Mit wenig Autoverkehr und den Naturlandschaften sei die Eifel ein Eldorado für Familien und ihre Fellnasen. Die unzähligen Feld- und Wiesenwege seien hervorragend zum Wandern und Herumtollen geeignet, gelte doch in Rheinland-Pfalz kein genereller Leinenzwang. Allerdings müssen Reisende dennoch vorher aufmerksam prüfen, wo sie denn hinreisen. Zwar hat die Landesregierung kein feste Regelung erlassen, Kommunen können das aber für sich selber regeln und in den ausgewiesenen Naturschutzgebieten oder im Nationalpark gilt natürlich eine verbindliche Leinenpflicht, um die scheuen Wildtiere zu schützen. 

 Und auch die angepriesene Ausweisung von Hundestränden an einigen Eifeler Seen wird zwar lobend herausgestellt, aber etwas außer Acht gelassen, dass diese Hundestrände nicht im Eifelkreis liegen. Lang sind die Wege ins angrenzende Nordrhein-Westfalen aber letztlich ja tatsächlich nicht und dort gibt es auch wirklich ausgewiesene Hundestrände: unter anderem am  Freilinger See (Blankenheim, Kreis Euskirchen) sowie am Freibad-Sonnenstrand Eschauel (Niddegen, Kreis Düren).

Weitere Informationen zum Thema Urlaub mit Hund gibt es im Internet beim Eifel Tourismus unter www.eifel.info/ausflugsziele/aktivitaeten/urlaub-mit-hund