1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Eifelkreis verzichtet auf Beiträge für Krippe und Hort

Kommune will Eltern nicht zahlen lassen : Eifelkreis verzichtet auf Beiträge für Krippe und Hort

Eifeler Eltern werden auch im Februar keine Gebühren für Krippen- und Hortplätze zahlen müssen. Der Kreisausschuss hat einstimmig entschieden, den Vätern und Müttern die Beiträge, wie schon im Januar, zu erlassen.

Der Grund ist die Verlängerung des Lockdowns bis 14. Februar. Denn zumindest solange sollen Eltern ihre Kinder nur „bei dringendem Bedarf“ in die Kitas bringen. Und daher will die nicht in vollem Umfang kassieren. Zudem würde die Aussetzung der Gebühren die Eltern darin bestärken, erklärt die Kreisverwaltung, ihre Kinder tatsächlich zuhause zu lassen. Derzeit bringen noch etwa 30 Prozent ihren Nachwuchs in die Einrichtungen.

Die Kehrseite der Medaille: Dem ohnehin hoch verschuldeten Eifelkreis entgehen durch die Aussetzung der Beiträge rund 25 000 Euro. Und das Land ist nicht bereit, auszuhelfen: Die Kita-Betreuung sei Sache des Jugendhilfeträgers, wird in Mainz argumentiert.