1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Eifelkreis will vorerst keine Todesfälle veröffentlichen

Corona : Covid-19: Kreis veröffentlicht vorerst keine Todesfälle

(red) Die Kreisverwaltung Bitburg-Prüm reagiert auf die Kritik der Angehörigen eines  Mannes, der laut Gesundheitsamt St. Wendel „an Corona verstorben“ sein soll, obwohl die Infektion seit mehreren Wochen abgeklungen war (der TV berichtete).

Man habe, so der Eifelkreis,  beim Krankenhaus in St. Wendel die Information erhalten, dass bei zwei Tests im April das Coronavirus nicht mehr festgestellt wurde. Der Verstorbene sei „an den körperlichen Folgeauswirkungen“ gestorben, erklärt Kreis-Pressesprecher Thomas Konder. Da das Gesundheitsamt solche Fälle offenbar dennoch als Covid-19-Todesfälle einordnet, will der Kreis nun Klarheit.  Man werde die Frage, „wie solche Krankheitsverläufe künftig korrekt zu erfassen sind“,  mit dem Gesundheitsministerium im Mainz klären. Bis dahin gebe man keine Statistik zu den Todesfällen im Zusammenhang mit Covid-19 heraus. In Zukunft verzichte man  ebenfalls darauf, Alter und Geschlecht bekanntzugeben, da ansonsten Rückschlüsse auf die Familie gezogen werden könnten.