Ein Fest mit viel Musik und Leckereien

Ein Fest mit viel Musik und Leckereien

Am ersten Oktoberwochenende feiert Schönecken - dann richten der Musikverein und der St. Josefs Handwerkerverein die alljährliche Kirmes aus. Auch in diesem Jahr haben viele Besucher die Stimmung im Festzelt trotz des schlechten Wetters genossen.

Schönecken. (me) Nach dem Fassanstich am Freitagabend läuteten die ansässigen Firmen das Kirmeswochenende mit einem Feierabendbier ein, begleitet von der Band "Unplugged Gang". Traditionell ist während der Schönecker Kirmes am Samstag Tanzabend. Der Top Act "Down Under" zog die Besucher an, und in bester Laune feierten die Gäste im vollen Festzelt. Obwohl schon vorab viel gefeiert wurde, begann die Kirmes offiziell erst am Sonntagmorgen: Gemeinsam nahmen die Vereine am Gottesdienst teil. Danach lud der Musikverein zum Frühschoppenkonzert ein, nachmittags spielten "Mäx & The Jukes" und abends "No Name". Auch den Kindern wurde etwas geboten: Bei Kettenkarussell, Schießstand und Süßwarenverkauf mit gebrannten Mandeln, Lebkuchenherzen und anderen Kirmessüßigkeiten schlugen die Kinderherzen höher auf dem kleinen Festplatz in der Hühnerbach.

Autoscooter, Berg-und-Tal-Bahn oder gar Riesenkraken suchte man auf der Schönecker Kirmes vergeblich. Das Wetter zeigte sich von seiner herbstlich-verregneten Seite. Doch auch ein Kettenkarussell kann Kinderaugen zum Leuchten bringen, und vor allem der Tanzabend mit "Down Under" zog viele Besucher auf den Festplatz. Angelo Bruni ist zufrieden: Der Andrang war rege, sein Pizzawagen hatte von Freitagabend bis Sonntagabend durchgehend geöffnet. Klein, aber fein - der Handwerkerverein St. Josef und der Musikverein Schönecken 1849 e.V. haben auch in diesem Jahr die Tradition weitergeführt und ein Kirmeswochenende organisiert.

Mehr von Volksfreund