Coronavirus Interview zu Corona-Fällen auf Airbase Spangdahlem: Ein Flugplatz im Ausnahmezustand

Spangdahlem · Das Corona-Virus hat die Airbase Spangdahlem erreicht. Auch der Flugplatz muss nun Sicherheitsvorkehrungen verschärfen. Im Volksfreund-Interview spricht der Vizekommandeur der Airbase über die Herausforderungen der Corona-Krise für den Flugplatz.

 „Ohne eure Hilfe, könnten wir diese Krise nicht durchstehen“, sagt Jason Hokaj, Vizekommandeur der Airbase Spangdahlem. Der Oberst ist dankbar für die Unterstützung der Einheimischen, sagt er.

„Ohne eure Hilfe, könnten wir diese Krise nicht durchstehen“, sagt Jason Hokaj, Vizekommandeur der Airbase Spangdahlem. Der Oberst ist dankbar für die Unterstützung der Einheimischen, sagt er.

Foto: TV/Air Base Spangdahlem

Sie fliegen noch, die F-16-Maschinen von der Airbse Spangdahlem. Das heißt aber nicht, dass Covid-19 hinter dem Zaun nichts verändert hätte. Auch der US-Flugplatz hat sich in den vergangenen Tagen und Wochen auf die Ankunft des neuartigen Corona-Virus eingestellt, Sicherheitsvorkehrungen verschärft und ein medizinisches Kontrollsystem etabliert. Im Interview mit unserer Zeitung erzählt Oberst Jason Hokaj, Vizekommandeur in Spangdahlem, von den Herausforderungen einen militärischen Betrieb durch die Krise zu manövrieren.