1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Ein Häuslein hängt im Walde

Ein Häuslein hängt im Walde

Ein bislang unerklärlicher Vorgang beschäftigt die Beamten der Prümer Polizei: Im Wald bei Watzerath hat ein Jäger eine Art Puppenhaus entdeckt. Das Fundstück war in Augenhöhe an einen Baumstamm geschraubt.

Watzerath. (fpl) Es ist ein merkwürdiger Fund, mit dem es die Prümer Polizei in diesen Tagen zu tun hat. Und noch weiß niemand, was sich dahinter verbirgt — ein Streich, ein Spiel oder vielleicht eine sehr ernste Geschichte. Die Prümer Beamten jedenfalls fragen sich, womit sie es bei der seltsamen Entdeckung zu tun haben, die ein Jäger in der vergangenen Woche in einem Waldstück zwischen Watzerath und Schloßheck machte: An einem Baumstamm war in Augenhöhe ein hölzernes Häuschen angeschraubt. Das Fundstück ähnelt auf den ersten Blick einem Vogelhäuschen. Bei genauer Überprüfung jedoch erwies es sich als eine Art verschlossener Puppenstube mit aufklappbarer Front, 26 Zentimeter hoch, elf Zentimeter breit, neun Zentimeter tief.Im Häuschen befanden sich eine Puppe und ein Paar neue Kinderschuhe. "Das ist schon sehr merkwürdig", sagt Josef Junk, Chef der Inspektion, dem ein solcher Fall bislang auch noch nicht untergekommen ist. Die Beamten der Kriminalpolizei Prüm stellten den Fund jedenfalls sicher.Merkwürdig ist die Geschichte auf jeden Fall — zunächst aber auch nicht mehr, darauf weisen die Polizisten mit Nachdruck hin: "Das Ganze ist mysteriös", sagt Urban Bretz von der Kripo. "Aber in Richtung eines Verbrechens gibt es keinerlei Anhaltspunkte." Bretz hofft nun auf schnelle Aufklärung — deshalb sei man auch bereits recht früh in die Öffentlichkeit gegangen und bittet nun die Bürger um Mithilfe. Wer das Puppenhäuschen kennt oder weiß, wer es im Wald aufgehängt hat, kann sich an die Inspektion Prüm wenden. Telefon: 06551/9420.