1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Ein Konzept, mit dem Speicher die Schule retten will

Ein Konzept, mit dem Speicher die Schule retten will

Mit einem bundesweit einmaligen Projekt wollen die Speicherer weiter um den Erhalt ihres Schulzentrums kämpfen: Durch das Konzept "Essbare Schule" (der TV berichtete) soll der Schulstandort ein Alleinstellungsmerkmal bekommen. Zwei konkrete Bausteine des Projekts werden am heutigen Montag, 28. Januar, um 19 Uhr im Mehrzweckraum des Schulzentrums (Fachklassentrakt) vorgestellt.

Eingeladen sind alle Interessierten. Das Büro Wesentlich aus Erbach plant den ersten Teilabschnitt, den "Färbergarten" und das "Bienenprojekt". In der Versammlung, zu der alle Interessierten eingeladen sind, geht es um die Bildung einer Arbeitsgruppe, die das Projekt intensiv begleiten wird. Sie soll sich um die Frage von Zuschüssen und die Einbindung der Projekte in die Lehrpläne der verschiedenen Altersstufen sowie die Beteiligung der Speicherer Öffentlichkeit, Vereine und Betriebe kümmern. red/MRA