Ein Musikabend mit Klasse

Der Bitburger Brauerei-Chor ist ein Aushängeschild des größten Unternehmens in der Bierstadt. Mit einem Jubiläumskonzert ist sein 80. Geburtstag vor ausverkauftem Haus gefeiert worden.

Bitburg. Für Begeisterung sorgte das Festkonzert zum 80-jährigen Jubiläum des Bitburger Brauerei-Chors im Haus Beda. Die zahlreichen Gäste erlebten einen Chorabend der besonderen Klasse. Werner Wolf, Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe, gratulierte dem Brauerei-Chor und seinem ersten Vorsitzenden Rudolf Wahl im Namen der Geschäftsführung und würdigte den unermüdlichen Einsatz aller Sänger. "Jeder von Ihnen trägt dazu bei, den guten Ruf unserer Marke weiterzutragen. Der Bitburger Brauerei-Chor ist zu einer Institution geworden, die die Brauerei in vorbildlicher Weise nach außen vertritt", so Wolf weiter. Das Besondere dabei: Der Chor sei Spiegelbild der Bitburger Unternehmenskultur. Ihn zeichne langjährige Betriebszugehörigkeit und Loyalität zum Unternehmen aus.
Das Jubiläumskonzert bot ein abwechslungsreiches Programm: Neben Werken wie dem "Trinklied" aus "La Traviata", dem "Abendsegen" aus "Nachtlager in Granada" und der "Orgel von Vineta" von Karl Grim beeindruckte der Männer-Chor gleichermaßen mit zünftigen Bierliedern wie "Humulus Lupulus" von Hans Heun oder dem "Trinkspruch" von Hermann Ophoven. Ein Highlight: Gemeinsam mit dem Publikum wurde der Marschfox "Bitte ein Bit" von Michael Jary angestimmt.
Durch das Konzert führte der musikalische Leiter des Bitburger Brauerei-Chors, Joachim Schneider. Mitgestaltet wurde der Abend vom Jungen Chor Bitburg, der unter der Leitung von Walburga de Winkel mit seinen Darbietungen überzeugte. Der Bitburger Brauerei-Chor wurde 1931 von Mitarbeitern des Unternehmens gegründet und ist der älteste Brauerei-Chor Deutschlands.
Zum musikalischen Repertoire gehören Lieder aus verschiedenen Epochen und Genres. Mit seinen kulturellen Darbietungen ist der Chor gern gesehener Gast sowohl bei betriebseigenen Veranstaltungen als auch bei zahlreichen Veranstaltungen in der Heimatregion und über die Landesgrenzen hinaus.
Aktuell zählt der Chor 33 Sänger aus allen Bereichen des Unternehmens sowie ehemalige Mitarbeiter. red