1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Ein neues Gerätehaus und ein neues Fahrzeug

Ein neues Gerätehaus und ein neues Fahrzeug

Eine moderne Unterkunft für ihren erweiterten Gerätepark wird die Freiwillige Feuerwehr Körperich ab Sonntag, 17. Mai, besitzen. Das zum größten Teil selbst gebaute Gerätehaus bietet der Wehr einen angemessenen Stützpunkt.

Körperich. (stbr) "Wir sind froh, dass wir nach so viel Eigenleistung jetzt endgültig fertig sind", berichtet der stellvertretende Wehrführer Reiner Herrmann von der Freiwilligen Feuerwehr Körperich über das neue Gerätehaus. Diesen Anlass nutzt die Wehr für eine angemessene Feier, die am Samstag um 17 Uhr mit dem Fassanstich beginnt und am Sonntag ab 10 Uhr mit dem offiziellen Teil fortgesetzt wird.

Der Innenminister hält die Festansprache



Innenminister Karl Peter Bruch kam zufälligerweise in der Bauphase vorbei und sagte spontan einen erneuten Besuch zur Einweihung zu. Er wird deshalb die Festansprache halten. Bevor eine Vorführung der Wehr das Programm abrundet, werden noch langjährige Mitglieder der Wehren in der Verbandsgemeinde mit den Feuerwehrabzeichen in Silber und Gold geehrt.

3500 Stunden Eigenleistung der Feuerwehr



Das alte Spritzenhaus musste wegen der verkehrsmäßig unbefriedigenden Situation und dem für den erweiterten Wagenpark nicht mehr ausreichenden Platzangebot ersetzt werden. Obwohl die Finanzierung durch die Verbandsgemeinde und das Land übernommen wurde, war ein großer Teil der Baumaßnahme nur durch Eigenleistungen der Feuerwehr möglich.

"Eigentlich wurde uns nur der Rohbau hingestellt" sagt Herrmann. Fast der ganze Innenausbau wie Elektrik, Wasser- und Heizungsinstallationen, Lüftung sowie Malerarbeiten wurde durch die Mitglieder der Feuerwehr erstellt.

Das Gesamtprojekt hat einen Umfang von 424 000 Euro, davon wurde der Großteil von der Verbandsgemeinde getragen. Der Restbetrag wurde durch Landeszuschüsse und 3500 Stunden Eigenleistung der Feuerwehrkameraden aufgebracht.