1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Ein Pianissimo mit über 100 Sängern

Ein Pianissimo mit über 100 Sängern

Die Chorgemeinschaft "Allegro Vivace", der Kirchenchor Marmagen und der Männerchor Dahlem treten als Projektchor gemeinsam auf. Bei drei Konzerten im Oktober stehen die Sänger gemeinsam auf der Bühne.

Dahlem. (red) Paul Irmens Augen beginnen zu leuchten,wenn er fasziniert davon erzählt, welche Atmosphäre ein Chor mit hundertfachem Stimmvolumen auf der Bühne entfachen kann. Seine Begeisterung verwundert nicht, denn der Marmagener, der sich seit der Pensionierung ganz seiner musikalischen Leidenschaft widmet, hat in Kürze eine außergewöhnliche Aufgabe: Bei drei Konzerten im Oktober wird Irmen einen Projektchor dirigieren, der sich aus der Chorgemeinschaft "Allegro Vivace" Bad Münstereifel, dem Kirchenchor Marmagen und dem Männerchor Dahlem zusammensetzt - und damit aus über 100 Mitwirkenden besteht.

Schon jetzt schwärmt Irmen von einer seiner Lieblingspassagen: "Beim Gefangenen von Nabucco gibt es eine Stelle, bei der es ganz leise wird, da müssen wir mit 100 Sängern ein Pianissimo hinkriegen", sagt Irmen und lacht. Wirklich bange ist ihm um das Gelingen der drei Opern- und Musical-Konzerte mit dem Titel "Im Zauber der Nacht" aber nicht, die Proben laufen schon seit März und sämtliche Chormitglieder sind hoch motiviert. Denn von Anfang an seien die drei Chöre, die auch einzeln jeweils von ihm geleitet werden, von seiner Idee des Gemeinschaftsprojekts begeistert gewesen, so Irmen.

Da kann ihm Margot Wessel, Vorsitzende von "Allegro Vivace" nur beipflichten: "Es macht allen sehr viel Spaß und die Atmosphäre ist unglaublich. Seit Beginn des Projekts haben wir einen richtigen Aufschwung erlebt." Der Bad Münstereifeler Chor konnte so acht neue Mitglieder gewinnen und auch in Marmagen sind fünf neue Sänger dazu gekommen. Der besondere Reiz des als "Chorinitiative 2009 Kreis Euskirchen" bezeichneten Projektes, so Irmen, bestehe darin, "die Chorgrenzen aufzubrechen." Denn es ist keineswegs so, dass die Chöre "auf eigene Faust" unter sich proben und lediglich bei den Konzerten gemeinsam auf der Bühne stehen: Neben sechs gemeinsamen Proben gibt es etwa auch Proben, zu denen nur bestimmte Register, nur die Frauen oder nur die Männer aller Chöre zusammenkommen.

Streifzug durch die nächtliche Opernbühne



In erster Linie geht es bei der "Chorinitiative" natürlich um schöne Musik, von der es eine ganze Menge geben wird. Das von Irmen zusammengestellte Programm lädt zu einem Streifzug durch die nächtliche Opernbühne ein - alle dargebotenen Musiken spielen in der Oper zur Nachtzeit. Darunter sind etwa Chöre und Arien aus Mozarts "Zauberflöte", Webers "Freischütz" oder Verdis "Nabucco", ebenso aber auch Musical-Titel wie "Cats".

Der Höhepunkt des Programms und die größte gesangliche Herausforderung zugleich wird die "Walpurgisnacht" von Felix Mendelssohn-Bartholdy sein, aus welcher der "Schreckens-Chor" und die majestätische "Licht-Hymne" aufgeführt werden. Mit den Chören auf der Bühne stehen werden die Solisten Ilse Hirschner, Barbara Felicitas (beide Sopran), Thomas Benden, Dirk Schmitz (beide Tenor), Thomas Bonny (Bariton) und Andreas Mitschke (Bass). Karl-Josef Görgen spielt dazu am Klavier. Die drei Konzerte, deren einheitliches Bühnenbild von den Schülern der Kunst-Arbeitsgemeinschaft der Kaplan Kellermann Realschule in Euskirchen gestaltet wird,finden in der Sporthalle Marmagen (3. Oktober, 20 Uhr), in der Konviktkapelle Bad Münstereifel (4. Oktober, 17 Uhr) und im Vereinshaus Dahlem (24. Oktober, 19:30 Uhr) statt.

Karten - zwölf Euro für Erwachsene, acht Euro für Auszubildende und Studenten, Kinder haben freien Eintritt - können in Marmagen in "Inas Schöne" und in der Buchhandlung Mandala in Bad Münstereifel erworben werden, zudem gibt es drei Karten-Hotlines: Marmagen: 02486/7572 Bad Münstereifel: 02253/6661 Dahlem: 02447/911140.