Ein Rezept für leckere Plätzchen in der Adventszeit

Ein Rezept für leckere Plätzchen in der Adventszeit

Plätzchen backen gehört doch irgendwie dazu im Advent. Und das ist gar nicht so schwer.

Ganz einfach sind zum Beispiel Plätzchen zum Ausstechen. Dafür braucht ihr 100 Gramm Zucker, 200 Gramm gekühlte Butter, 300 Gramm Mehl und ein Ei. Das müsst ihr dann schnell zu einem Teig vermengen und kneten. Das kann man mit dem Knethaken des Mixers machen. Oder aber auch mit der Hand. Natürlich nur, wenn ihr die vorher gründlich gewaschen habt. Den fertigen Teig wickelt ihr in Frischhaltefolie und legt ihn für eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Und nicht zu viel davon naschen!
Nach einer halben Stunde könnt ihr den Teig mit einer Nudelrolle ausrollen. Am besten nehmt ihr dafür noch etwas Mehl oder Backpapier, damit der Teig nicht festklebt. Mit verschiedenen Förmchen könnt ihr lustige Figuren ausstechen. Die Plätzchen kommen dann auf ein Blech, das ihr vorher mit Backpapier ausgelegt habt. Die Plätzchen sollten dann auf 170 Grad ungefähr 15 Minuten backen. Aber immer mal wieder schauen, damit sie nicht zu dunkel werden.
Auf die fertigen Plätzchen könnt ihr Zuckerguss aus Puderzucker und Zitronensaft streichen und dann mit Schokostreuseln oder anderen leckeren bunten Sachen verzieren. noj

Mehr von Volksfreund