Ein Rucksack geht auf Reisen

Ein Rucksack geht auf Reisen

Ein Rucksack reist allein durchs Land und sammelt dabei allerlei Souvenirs aus den schönsten Städten und Regionen der Republik, um Werbung für den Deutschen Wandertag im Juni zu machen. Natürlich auch in Prüm.

Prüm. Ein Wanderrucksack reist seit Ende November durch die Republik, geschmückt mit Ansteckern, Aufnähern und Maskottchen, und gefüllt mit allerlei Andenken. Der Sack nimmt an jeder Station ein typisches Souvenir mit - oder ein paar mehr, wie jetzt auch in der Abteistadt.
"Deutschland packt den Wanderrucksack" heißt die Aktion, die als Werbung für den Deutschen Wandertag im Elbsandsteingebirge gestartet wurde. Auch durch Prüm ist der Rucksack inzwischen gereist - und lecker gefüllt worden, mit lauter Eifelprodukten. Das übernahmen Mathilde Weinandy, Stadtbürgermeisterin und Vorsitzende des Eifelvereins, Wolfgang Reh von der Eifel Tourismus GmbH und Eifelvereins-Geschäftsführer Manfred Rippinger. Der Deutsche Wandertag führt jährlich Zehntausende in die schönsten Landschaften der Republik. Seine 116. Auflage ist vom 22. bis 27. Juni im Elbsandsteingebirge zu erleben. Im Jahr 2006 wurde der Wandertag in Prüm ausgerichtet. Etwa 20 Städte und Regionen werden den Rucksack auf seiner Reise in Empfang nehmen und mit Souvenirs befüllen. Start und Ziel ist das Elbsandsteingebirge, wo der Sack im Juni wieder ankommen und in Sebnitz verlost werden wird. Der Erlös wird einem gemeinnützigen Verein gespendet. fpl
Die Reise des Rucksacks kann im Internet mitverfolgt werden, unter unter <%LINK auto="true" href="http://www.deutscherwandertag-2016.de/wanderrucksack" text="www.deutscherwandertag-2016.de/wanderrucksack" class="more"%>

Mehr von Volksfreund