Ein spannendes Jahr

Und nun soll auf einmal alles schlechter sein? Angesichts des großen Zuspruchs bei den verkaufsoffenen Sonntagen in Prüm und Morbach und den positiven Resümees der Händler nach Weihnachten scheint es schwerlich vorstellbar, dass im neuen Jahr alles den Bach runter gehen soll.



Vermutlich wird es so wie immer sein, dass in der Region Auswirkungen einer veränderten Wirtschaftslage später als in den Ballungszentren spürbar sind. Das gilt für Boom- ebenso wie für Krisenzeiten.

Weiß auch niemand, wohin die Wirtschaft steuert, so steht bereits heute fest, dass es ein spannendes Jahr sein wird. Denn es stehen gleich mehrere Wahlen an. Menschen bewerben sich um Posten und Mandate in Berlin, Brüssel, Wittlich, Bitburg und Dierfeld. Und während aufgrund der Einwohnerzahl in der Bernkastel-Wittlicher Kleinstgemeinde keine Überraschung am Wahlabend zu erwarten ist, wird es andernorts spannend. Wer wird neuer Landrat des Eifelkreises? Und wer soll Bitburg regieren, falls der amtierende Bürgermeister Joachim Streit Nachfolger von Landrat Roger Graef wird? Was wird aus der Verbandsgemeinde Neumagen-Dhron, deren Bürgermeisterin Christiane Horsch auf Brautschau für die VG geht? Wie viele Bürger wollen Bürgermeister in Wittlich werden? Und wer macht dort das Rennen? Wer wird neuer Verwaltungschef in der Verbandsgemeinde Arzfeld, wenn Bürgermeister Patrick Schnieder in den Bundestag einzieht? Über all diese Entscheidungen werden meine Kollegen und ich die Leser des Trierischen Volksfreunds umfassend informieren. Vor, während und nach den Wahltagen. Sowohl in der Zeitung als auch im Internet. In Foren mit Kandidaten und möglichst vielen Bürgern, mit Ergebnistabellen, Reportagen und Kommentaren.

Kurzum: Wir vom TV freuen uns auf ein spannendes Jahr 2009.