Ein Sportfest für alle

Hüpfen, jonglieren, radeln oder werfen: Rund 250 Kinder hatten beim zwölften integrativen Sportfest in Prüm ihren Spaß - wie hier beim Dosenwerfen. Unterstützt werden sie von nahezu 150 Helfern, die sie bei den Spielen anleiten.

"Bei uns steht nicht der Wettkampf-Aspekt im Vordergrund, sondern es geht darum, Spaß zu haben", sagt Guido Kirsch, Schulleiter der gastgebenden Astrid-Lindgren-Schule in Prüm. An insgesamt 15 Stationen konnten sich die Kinder der Schulen mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung aus dem gesamten Eifelkreis ihre Geschicklichkeit beweisen. Wer alle absolviert hat, bekommt im Anschluss eine Medaille verliehen. "Wir wollen nicht über die Integration reden, sondern sie einfach machen", sagt Kirsch. (ch)/TV-Foto: Christian Brunker