1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Ein Stich für den guten Zweck

Ein Stich für den guten Zweck

Oberweis. (red) Der Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Oberweis, Alfons Benzschawel, hat kürzlich Blutspender im Restaurant "Köhlerstuben" geehrt. Er bedankte sich bei den Spendern für deren langjährige Bereitschaft zum Spenden und forderte alle Anwesenden auf, auch im Bekanntenkreis für die freiwilligen Blutspenden zu werben.

Dank galt auch den Helfern, deren Einsatz, Kompetenz und Erfahrung den Erfolg gewährleisten. Der nächste Blutspendetermin in Oberweis ist am Freitag, 22. Mai, 17.30 bis 20.30 Uhr.

Geehrt wurden (in Klammern die Anzahl der Spenden): Otmar Banz (Oberweis), Robert Prinz (Weidingen), Werner Gillen (Bettingen), Rudolf Kolf (Weidingen), Heidi Karpen (Oberweis), Regina Noesges (Oberweis), Melanie Brück (Baustert), Johanna Kolf (Weidingen), Ewald Pöppelreiter (Brecht), Manfred Winter (Wißmannsdorf), Rosa Kolling (Weidingen), Elisabeth Moos (Bettingen, alle 25) Hildegard Rausch (Weidingen), Anna Nosbüsch (Baustert), Werner Winter (Oberweis), Jens Eppers (Wißmannsdorf), Alfred Müller (Brimingen), Berno Valentin (Baustert), Hans-Josef Winter (Wißmannsdorf), Rudolf Winter (Wißmannsdorf, alle 40), Michael Reuter (Hermesdorf), Wolfgang Schnarrbach (Bettingen), Rudolf Schaal (Baustert, alle 50), Peter Minden (Koosbüsch), Hans-Peter Esch (Baustert), Ingrid Fandel (Brecht), Vinzens Kolling (Bettingen), Erhard Newen (Nattenheim, alle 60) Josef Gansen (Baustert), Karl-Heinz Neuhaus (Koosbüsch), Hedwig Winter (Wißmannsdorf), Herbert Friedrichs (Weidingen, alle 75), Josef Newen (Olsdorf, 100), Alois Mayer (Wißmannsdorf), Willi Neuhaus (Wißmannsdorf, alle 125).