1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Ein Stofftier, ein Blick und ein Buch

Ein Stofftier, ein Blick und ein Buch

Manuela Mertes hat ein Kinderbuch geschrieben. Im TV erzählt die Altricherin von den Abenteuern der Hauptakteure, die manchmal mehr sind als nur eine Geschichte.

Altrich (chb) Mit seinen großen Augen hat Löwi sie angesehen, auf der Couch im Wohnzimmer ihres Hauses. Das war für Manuela Mertes der Moment, indem sie auf die Idee kam, es noch einmal mit dem Schreiben eines Kinderbuchs zu versuchen.
Vor elf Jahren hat die Autorin bereits einige Wichtelgeschichten aufgeschrieben, die in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis gut ankamen. Anschließend hat sie Geschichten aus ihrem Arbeitsumfeld, der Hochschule Trier, in Wichtelgeschichten umgesetzt. Manuela Mertes dachte aber nicht daran, das Schreiben auszubauen. Bis zu diesem Nachmittag, als ihr Löwi von der Rückenlehne der Couch in die Hände fiel. Sie sagt: "Ich hatte schon öfter überlegt, dass es gut wäre, eine Figur für ein Kinderbuch zu finden. Und als ich dann Löwi genau angesehen habe, wusste ich: Das ist die Figur, und ich habe mich an den Rechner gesetzt und geschrieben."
Im Mai vergangenen Jahres hat sie mit der Geschichte um Löwi und seinen Freund Teddy begonnen, im Oktober war sie fertig. Und die Altricherin fand direkt einen Verlag. "Bei den Wichtelgeschichten hatte ich bei einem Verlag angefragt, aber eine Absage erhalten und es dann gelassen. Jetzt haben gleich alle acht Verlage, bei denen ich mich gemeldet hatte, Interesse bekundet", berichtet sie. Damit die Abenteuer, die Löwi gemeinsam mit Teddy und der Fee Meggie erlebt, für die Kinder zwischen vier und neun Jahren anschaulich werden, hat ihre Freundin Hanka Walter, die seit ihrer Kindheit malt, die Illustration des Buchs übernommen. Sie sagt: "Eigentlich male ich in Öl und Acryl, aber für das Kinderbuch fand ich Buntstifte passend, denn das ist eine einfache Methode, mit der Kinder auch selbst umgehen können. Vielleicht bekommen sie so selbst Lust mit Buntstiften kreativ zu werden." Die Bilder sind sehr farbintensiv, in leuchtendem Gelb oder einem kräftigen Blau, mit zarten Konturen und liebevollen Details. "Teddy und Löwi gibt es als reale Plüschfiguren, die konnte ich als Vorlage nutzen. Die anderen Charaktere habe ich mit Manuela gemeinsam nach den Geschichten entwickelt", erklärt die Hobbymalerin, die auch bei Kunst an Hecken und Zäunen im Wittlicher Stadtpark ausgestellt hat.
Neben dem Unterhalten sollen sich die Kinder in den Geschichten wiederfinden. Und vielleicht können ihnen die Geschichten helfen, mit bestimmten Lebenssituationen besser klarzukommen. "Die Themen Freundschaft und gemeinsam Abenteuer bestehen sind ebenfalls in dem Buch beschrieben. Sogar Ernährung sowie Yoga kommen darin vor", berichtet Manuela Mertes.
"Die Reise des kleinen Löwi zur Milchstraße" von Manuela Mertes hat 154 Seiten und kostet 9,95 Euro. Das Buch ist im DeBehr-Verlag erschienen und auf OnlinePortalen erhältlich. In Wittlich führt es die Buchabteilung des Warenhauses Bungert. Die ISBN lautet: 9783957533494.